Während viele Royals im Rampenlicht stehen, gibt es auch Adlige, die kaum jemand kennt. ADELSWELT stellt acht der weniger bekannten Royals vor.

Prinzessin Salwa Aga Khan: Vom Laufsteg in den Palast

Die Geschichte von Prinzessin Salwa Aga Khan klingt nach einem Märchen. Mit 19 Jahren gewinnt die Amerikanerin, die als Kendra Spears geboren wurde, einen Modelwettbewerb. Über Nacht verändert sich das ganze Leben der 1,79 Meter großen Schönheit aus Seattle. Nur kurze Zeit später spaziert Kendra für Marken wie Gucci, Valentino und Christian Lacroix über den Laufsteg.

8 Royals, die kaum jemand kennt
Vor ihrer Hochzeit war Prinzessin Salwa ein gefragtes Model.
© dpa

Das Glück hält aber noch mehr für die junge Soziologie-Studentin bereit. Bei einer Veranstaltung stellt Naomi Campbell ihr den gut aussehenden Prinzen Rahim vor. Er ist der Sohn von Karim Aga Khan, dem Oberhaupt der Ismailiten und Ex-Ehemann von Gabriele Prinzessin zu Leiningen.

2013 heiratet die Amerikanerin ihren Rahim und ändert ihren Namen zu Prinzessin Salwa. Heute hat das Paar zwei Söhne und setzt sich für Bedürftige ein.

Prinzessin Salwa
Glückliches Familienleben: Salwa mit Mann Rahim und den Söhnen Ifran (li.) und Sinan. Foto: The Ismaili

Prinzessin Sirivannavari: Reichste Prinzessin der Welt

Fashion-Shows sind ihr zweites Zuhause. Prinzessin Sirivannavari Nariratana arbeitet nämlich selbst als Designerin. Die Thailänderin wurde am 8. Januar 1987 als Tochter von König Rama X. und dessen damaliger Partnerin Yuvadhida Polpraserth geboren.

Die kinderlose Prinzessin ist nicht nur passionierte Reiterin, sondern auch begeisterte Hundi-Mami. In den sozialen Netzwerken teilt Sirivannavari regelmäßig Schnappschüsse von sich mit ihren geliebten Yorkshire Terriern. Laut dem britischen „Express“ ist sie mit einem Netto-Vermögen von 38 Milliarden Euro die reichste Prinzessin der Welt.

Prinzessin Sirivannavari Nariratana
Prinzessin Sirivannavari studierte Mode und Textilgestaltung. Seit 2007 arbeitet die Königstochter als Designerin. © picture alliance / abaca

Prinz Achileas-Andreas von Griechenland

Charmantes Lächeln, attraktives Aussehen und noch dazu königliches Blut: Achileas von Griechenland bringt alles mit, um ein echter Traumprinz zu sein. Doch wer ist der junge Royal überhaupt? Prinz Achileas-Andreas von Griechenland und Dänemark wurde am 12. August 2000 in New York City geboren. Sein erster Vorname ist eine Anlehnung an den griechischen Helden Achilles. Seine Eltern sind Kronprinzessin Marie-Chantal und Kronprinz Pavlos.

Er ist das dritte von fünf Kindern. Mit seinen Geschwistern, darunter Model Maria-Olympia, wuchs er in London auf. Sein Großvater väterlicherseits ist Konstantin von Griechenland. Bis zur Abschaffung der Monarchie im Jahr 1973 war er der König des Landes. Sein Großvater mütterlicherseits ist der amerikanisch-britische Milliardär Robert Warren Miller. Sein Vermögen machte er mit Duty-Free Shops am Flughafen. Mit anderen Worten: In der Familie von „Achi“ ist das Geld zu Hause. Und das spürt man auch am Lifestyle des Royals.

Wie seine Tante Prinzessin Theodora, versucht „Achi“ als Schauspieler Fuß zu fassen. 2017 hatte der Blaublüter einen Gastauftritt in der Soap „The Bold and The Beautiful“. In der 7733. Folge spielte er die Rolle des „Simon“. 2020 spielte er „Drake“ in dem Fantasy-Steifen „Light Warriors“. Wenn er nicht gerade vor der Kamera steht, studiert der Blaublüter an der New York University.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Achileas of Greece (@achi_of_greece)

 

Prinzessin Anita: Toughe Unternehmerin

Hast du schon einmal von Prinzessin Anita von Oranien-Nassau gehört? Vermutlich nicht. Die Niederländerin ist in Deutschland nämlich kaum bekannt. Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Pieter-Christiaan gehört die studierte Kommunikationswissenschaftlerin jedoch zur niederländischen Königsfamilie.

Mit Prinz Pieter-Christiaan, einem Neffen von Prinzessin Beatrix, hat sie die Kinder Emma (*2006) und Pieter (*2008). Heute arbeitet Prinzessin Anita (*1969) als selbstständige Unternehmerin. Sie unterstützt die Königsfamilie regelmäßig am Königstag oder am Freiwilligentag.

 Prinzessin Anita von Oranien-Nassau
Prinzessin Anita ist mit einem Cousin von König Willem-Alexander verheiratet. © RVD – Jeroen van der Meyde

Lady Helen Taylor: Zurückhaltende Galeristin

Wer Lady Helen auf der Straße trifft, würde wohl kaum vermuten, dass sie zu der berühmtesten Königsfamilie der Welt gehört. Sie wurde am 28. April 1964 als Tochter von Prinz Edward, dem Herzog von Kent, und seiner Frau Katharine geboren. Ihr Vater ist ein Enkel von König George V. und Cousin ersten Grades von Queen Elizabeth. Ab und zu begleitet Helen die britischen Royals in die Kirche oder ist auf dem Balkon des Buckingham Palace zu sehen. Wie eng der Kontakt zur Queen ist, wurde 2019 in Ascot deutlich: Sie durfte nämlich neben der Königin in der Kutsche Platz nehmen.

1992 heiratete sie den Kunsthändler Timothy Verner Taylor in der St George’s Chapel auf Schloss Windsor. Gemeinsam bekam das Paar die vier Kinder Columbus (*1994), Cassius (*1996), Eloise (*2003) und Estella (*2004). 17 Jahre lang war die Aristokratin die Modebotschafterin und Muse von Giorgio Armani. Heute arbeitet Lady Helen mit ihrem Mann in seiner Kunstgalerie. Derzeit belegt die Engländerin Platz 43 der britischen Thronfolge.

 Lady Helen Taylor
Lady Helen Taylor steht in der Gunst der Queen recht weit oben. © picture alliance/Matrixpictures

Lalla Anissa: Deutsche Prinzessin

Diese deutsche Adlige kennt ebenfalls kaum jemand: Lalla Anissa. Sie wurde als Anika Lehmkuhl geboren. Ihr Vater, Omar Lehmkuhl, war Oberleutnant an der deutschen Botschaft in Marokko und konvertierte zum Islam. Während ihres Studiums lernte Anika ihren zukünftigen Mann Prinz Moulay Ismail lernen. 2009 heiratete die Deutsche den Cousin des marokkanischen Königs Mohammed. Gemeinsam bekamen sie vier Kinder: Abdallah, (*2010), Aisha (*2011), Hala (*2013) und Bahia (*2018). Bedauerlicherweise trifft man Lalla Anissa nur selten bei öffentlichen Terminen an. Doch auf Fotos, die in den sozialen Netzwerken kursieren, sieht man sie als glückliche Ehefrau und Mutter.

 Lalla Anissa alias Anika Lehmkuhl Royals Marokko
Lalla Anissa wurde als Anika Lehmkuhl geboren und lebt heute mit ihrem Mann in Marokko. © picture alliance / abaca

Maud Windsor: Blumenmädchen der Royals

Ihr Gesicht kommt dem ein oder anderen vielleicht bekannt vor: Maud Windsor war bei royalen Hochzeiten nämlich schon häufiger als Blumenmädchen im Einsatz. Zu sehen war sie zum Beispiel bei dem Jawort ihrer Patentante Prinzessin Eugenie sowie der Trauung von Lady Gabriella Windsor. Maud Elizabeth Daphne Marina wurde am 15. August 2013 als erste Tochter von Frederick Windsor und Sophie Winkleman geboren. Ihr Vater ist der Sohn von Prinz Michael von Kent, einem Cousin von Queen Elizabeth. Ihre Mutter ist Schauspielerin und aus Produktionen wie „The Walking Dead“, „Peep Show“ und „Two and a Half Men“ bekannt. Wie britische Medien wissen wollen, geht Maud Windsor in dieselbe Klasse wie Prinz George.

 Unbekannte Royals
Sehen wir hier ein künftiges It-Girl? Als Tochter einer Schauspielerin und eines Adelsspross könnte Maud Windsor in zehn Jahren die Schlagzeilen beherrschen. © picture alliance / Photoshot

König Tupou: Unbekannter Monarch

Obwohl er König ist, kennen Tupou VI. nur wenige. Vermutlich, weil das Königreich Tonga mit 100.000 Einwohnern eher überschaubar ist. Tupou wurde am 12. Juli 1959 als Sohn von Taufaʻahau Tupou IV. und seiner Frau Halaevalu Mataʻaho geboren. Nachdem sein unverheirateter Bruder 2012 mit 63 Jahren an Leukämie gestorben war, übernahm er das Zepter. Mit seiner Frau Nanasipauʻu Tukuʻaho hat er drei Kinder: Prinzessin Lātūfuipeka Tukuʻaho, Kronprinz Tupoutoʻa ʻUlukalala und Prinz Ata. Er hat mehrere Studienabschlüsse, darunter einen Master in Internationale Beziehungen und war vor seiner Krönung als Diplomat tätig.

 Tupou VI
König Tupou hält eine Rede bei den Vereinten Nationen. © picture alliance / AP Photo