Herzogin Kate und Prinz William klatschen mit ihren Kindern für die Helden der Coronakrise. In einem kurzen Sketch wird an die deutschen Wurzeln des Königshauses erinnert.

Prinz William und seine Frau Herzogin Kate klatschten gemeinsam mit ihren drei Kindern für die Helden der Coronakrise.
© picture alliance / empics

Britisches Königshaus scherzt über deutsche Wurzeln

Applaus für die Helden der Coronakrise! Am Donnerstagabend nahm die britische Königsfamilie wieder an der Aktion „Clap for Cares“ teil.

Zuerst sah man Prinz William und Schauspieler Stephen Fry aber in einem kurzen Sketch. Der 62-Jährige schlüpfte dabei in die Rolle von Lord Melchett. Beide hatten sich für eine Videokonferenz verabredet, doch der Thronfolger verspätete sich. „Ich dachte, Deutsche sind pünktlich“, scherzte der Schauspieler in Anspielung auf die deutschen Wurzeln des britischen Königshauses. Während man sich in der Königsfamilie lange für die deutschen Vorfahren schämte, scheint man nun entspannter damit umzugehen.

An anderer Stelle witzelte Prinz William außerdem noch, dass er sich gar nicht so gut mit Königen und Königinnen auskennen würde, wie man vielleicht denken würde. Auch die Netflix „Tiger King“ würde der Familienvater nicht gucken, weil er „Serien über Royals“ vermeiden würde.

Herzogin Kate und Prinz William und Kinder klatschen für die Helden der Coronakrise

Im Anschluss sah man Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis, wie sie für systemrelevante Kräfte applaudieren. Aufgezeichnet wurde die niedliche Szene auf ihrem Landsitz Anmer Hall. Farblich stimmten sich die Cambridges wieder einmal ab – alle trugen Blautöne. Herzogin Kate wählte ein hellblaues Midi-Kleid mit Blumendruck von John Lewis für 90 Pfund, ca. 100 Euro.

Und auch Herzogin Camilla und Prinz Charles zeigen ihre Unterstützung in der Coronakrise. Auch sie klatschen gemeinsam für die Mitarbeiter des Gesundheitssystems. Aufgenommen wurde das Video in ihrem schottischen Zuhause Birkhall.