Charles von Luxemburg feiert seinen ersten Brezelsonntag. Stéphanie und Guillaume von Luxemburg geben die Tradition an ihren Sohn weiter.

Charles von Luxemburg feiert ersten Brezelsonntag
Auf Schloss Fischbach feiern die luxemburgischen Royals den Brezelsonntag. ©MGD/S.Margue

Luxemburgische Royals feiern Brauch der Liebe

Da macht der kleine Charles große Augen. Der Sohn von Stéphanie und Guillaume von Luxemburg feiert heute seinen ersten Brezelsonntag.

Die Tradition geht auf einen alten Brauch in Luxemburg zurück. Jungen schenken ihrer Angebeteten eine Brezel. Wenn das Mädchen ebenfalls Interesse hat, schenkt sie ihm an Ostern ein gefülltes Schokoladen-Osterei zurück. Wenn sie die Gefühle jedoch nicht erwidert, bekommt der Junge einen leeren Korb. Daher stammt der Ausdruck „einen Korb kriegen“. An Schaltjahren ist es umgekehrt. Dann verschenkt die Frau die Brezel. Die alte luxemburgische Tradition des Bretzelsonndeg findet immer am vierten Sonntag der Fastenzeit statt.

Brezelsonntag bei den Royals aus Luxemburg
Stéphanie und Guillaume zeigen ihrem Sohn die Brezelpakete. ©MGD/S.Margue

Prinz Charles lernt freut sich über erste Brezel

Stéphanie und Guillaume von Luxemburg führen diese süße Tradition bei ihrem Sohn fort. Der süße Wonneproppen schaute sich die eingepackten Brezeln interessiert an. Es wirkte auf den Fotos auch so, als würde der kleine Thronfolger gerne ein Stück probieren …

Royals aus Luxemburg
Der kleine Prinz schaut sich die Brezeln ganz genau an. ©MGD/S.Margue

… die ersten Zähnchen dafür hat Prinz Charles auch schon. Am 10. Mai wird der süße Royal ein Jahr alt. Und vielleicht gibt es dann ja wieder ein paar Brezeln.

Charles von Luxemburg
Mit seinen Zähnchen könnte Charles schon einen Bissen nehmen. ©MGD/S.Margue

Hier klicken, um den Inhalt von http://www.youtube-nocookie.com anzuzeigen