Prinz Harry und Herzogin Meghan sagen „Goodbye“ zur Königsfamilie. Der Palast hat nun verkündet, wie es mit den Sussexes weitergehen soll.

 Ab Frühjahr sind Herzogin Meghan und Prinz Harry kein Teil der Königsfamilie mehr.  © picture alliance / empics
Ab Frühjahr sind Herzogin Meghan und Prinz Harry kein Teil der Königsfamilie mehr. © picture alliance / empics

Prinz Harry und Herzogin Meghan ohne Titel

Die Entscheidung ist gefallen. Am Samstagabend hat der Palast in einem offiziellen Statement verkündet, wie es mit Prinz Harry und Herzogin Meghan weitergeht. Die Sussexes treten von ihren royalen Pflichten zurück, einschließlich militärischer Termine, und werden künftig auch ihren Titel „Königliche Hoheit“ nicht mehr nutzen. Ihren Titel als Herzog und Herzogin behalten sie jedoch. Harry bleibt außerdem weiter ein Prinz. Die neue Regelung wird im Frühjahr 2020 in Kraft treten.

Außerdem werden Prinz Harry und Herzogin Meghan die Renovierungskosten von Frogmore Cottage in Höhe von 2,4 Millionen Pfund zurückzahlen. Öffentliche Gelder werden sie ebenfalls nicht mehr erhalten. Künftig wird das Paar jedoch weitere seine „privaten Schirmherrschaften Vereinigungen“ unterstützen. Erst vor wenigen Tagen verkündete Prinz Harry, dass die Invictus Games 2022 in Düsseldorf stattfinden werden.

Queen Elizabeth unterstützt Prinz Harry

Queen Elizabeth dankte ihrem Enkel und seiner Frau in einer öffentlichen Erklärung. Darin heißt es: „Nach monatelangen Gesprächen und neuesten Diskussionen freue ich mich, dass wir gemeinsam einen konstruktiven und unterstützenden Weg für meinen Enkel und seine Familie gefunden haben.“

Von bösem Blut ist keine Spur. Mit ihren Worten zeigt die Königin Liebe und Unterstützung. Des Weiteren heißt es: „Harry, Meghan und Archie werden immer geliebte Mitglieder meiner Familie sein. Ich erkenne die Herausforderungen an, die sie in den letzten zwei Jahren durch intensive Prüfung erlebt haben, und unterstütze ihren Wunsch nach einem unabhängigeren Leben. Ich möchte ihnen für ihre engagierte Arbeit in diesem Land, im Commonwealth und darüber hinaus danken und bin besonders stolz darauf, dass Meghan so schnell zu einem Mitglied der Familie geworden ist. Es ist die Hoffnung meiner ganzen Familie, dass das heutige Abkommen es ihnen ermöglicht, ein glückliches und friedliches neues Leben aufzubauen.“