Prinzessin Beatrice hat „Ja“ gesagt. Doch warum fehlte Herzogin Kate bei der royalen Hochzeit?Herzogin Kate war nicht bei der Hochzeit von Prinzessin Beatrice eingeladen. © picture alliance / Photoshot

Prinz Andrew führte Prinzessin Beatrice zum Altar

Prinzessin Beatrice hat geheiratet. Am Freitag (17. Juli) gab sie dem Grafen Edoardo Mapelli Mozzi das Jawort. Inzwischen hat der Palast auch einige Fotos veröffentlicht. Auf den Bildern sieht man neben dem Brautpaar lediglich Queen Elizabeth und Prinz Philip. Doch wer war noch bei der royalen Hochzeit dabei?

Zum einen waren die Brauteltern anwesend. Herzogin Sarah Ferguson und Prinz Andrew ließen sich das Jawort ihrer ältesten Tochter nicht entgehen. Der umstrittene Royal soll Prinzessin Beatrice sogar zum Altar geführt haben. Und auch die Eltern des Bräutigams, Alessandro Mapelli-Mozzi und Nikki Williams-Ellis, waren dabei. Möglicherweise war auch David Williams-Ellis, der zweite Ehemann von Edos Mutter, eingeladen.

Während es für die Öffentlichkeit normalerweise immer ein Foto mit den Brauteltern gibt, hat man dieses Mal bewusst darauf verzichtet. Grund dafür ist die Verwicklung von Prinz Andrew in den Epstein-Skandal.

Ein Foto mit den Brauteltern gab es nicht. Dafür posierten Prinz Philip und Queen Elizabeth mit Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi. © Benjamin Wheeler, Royal Family

„Wolfie“ war der Ringträger

Ebenfalls auf der Gästeliste standen die Geschwister des Brautpaares und ihre Partner. Von Beatrices Seite kam ihre Schwester Prinzessin Eugenie mit Ehemann Jack Brooksbank. Auch Natalia Yeomans, die Schwester des Bräutigams soll bei der Trauung in der All Saints Chapel dabei gewesen sein.

Eine besondere Rolle hatte laut Medienberichten Edos Sohn aus einer früheren Beziehung. Christopher „Wolfie“ Mapelli Mozzi soll als Ringträger und Trauzeuge fungiert haben. Prinzessin Beatrice versteht sich blendend mit ihrem dreijährigen Stiefsohn.

Herzogin Kate und Herzogin Meghan waren nicht dabei

Laut britischen Medien waren bei der intimen Zeremonie weniger als 20 Gäste anwesend. Herzogin Kate und Prinz William fehlten bei der Hochzeit seiner Cousine. Sie wurden in der offiziellen Pressemitteilung auch nicht als Gäste genannt.

Familie Cambridge gratuliere dem frisch vermählten Brautpaar über Instastories. „Herzlichen Glückwunsch an Prinzessin Beatrice und Herrn Edoardo Mapelli Mozzi, die am Freitag in einer kleinen privaten Zeremonie in der königlichen Kapelle All Saints in der Royal Lodge in Windsor geheiratet haben.“

Der Kreis der royalen Gäste war ohnehin überschaubar. Denn auch Prinz Harry und Herzogin Meghan sollen nicht extra aus Los Angeles angereist sein. Prinz Charles und seine Frau Herzogin Camilla, die an dem Tag ihren Geburtstag feierte, ließen sich die Hochzeit ebenfalls entgehen. Aufgrund der Covid-19-Bestimmungen wurde die Gästeliste nämlich überschaubar gehalten. Zudem wird angenommen, dass eine große Hochzeit auf Steuerkosten im Zuge der Ermittlungen gegen Prinz Andrew für einen Skandal gesorgt hätte.

Die bisherige Gästeliste im Überblick:
– Queen Elizabeth
– Prinz Philip
– Prinz Andrew
– Sarah Ferguson
– Alessandro Mapelli Mozzi
– Nikki Williams-Ellis
– David Williams-Ellis (nicht bestätigt)
– Prinzessin Eugenie
– Jack Brooksbank
– Natalia Yeomans (nicht bestätigt)
– Christopfer „Wolfie“ Mapelli Mozzi