Herzogin Kate hat verraten, welchen Job sie früher hatte. Offenbar war die schöne Britin darin aber eine ziemliche Katastrophe.

 Herzogin Kate versuchte sich in jungen Jahren als Kellnerin – und versagte.  © picture alliance / empics
Herzogin Kate versuchte sich in jungen Jahren als Kellnerin – und versagte. © picture alliance / empics

Herzogin Kate jobbte früher als Kellnerin

Herzogin Kate in Plauderlaune. Bei ihrer Teilnahme an der Koch-Show „A Berry Royal Christmas“ plauderte die Britin nicht nur über die ersten Worte von Prinz Louis, sondern auch über ihre Vergangenheit.

Nachdem Star-Köchin Mary Berry ein paar alkoholfreie Cocktails gemixt hatte, bat sie Herzogin Kate, die Drinks an die Gäste zu verteilen. „Erinnert mich an meine Studienzeit, als ich ein bisschen gekellnert habe“, verriet die Frau von Prinz William. „Warst du gut?“, wollte Mary Berry daraufhin wissen. „Nein, ich war schrecklich“, lachte Herzogin Kate daraufhin, wie „Hello“ berichtet.

Die Jobs von Herzogin Kate

Lange hat die Adlige ihren Job als Kellnerin also nicht behalten. Der Lebenslauf von Herzogin Kate ist ohnehin etwas dünn. Nach ihrem Studium der Kunstgeschichte an der St. Andrews Universität, jobbte sie als Einkäuferin für Accessoires bei dem Mobelabel „Jigsaw“. Ende 2008 heuerte sie schließlich im Unternehmen ihrer Eltern an. Bei „Party Pieces“, einem Versandhandel für Zubehör, war sie für die Gestaltung der Kataloge und das Marketing zuständig. In der britischen Presse wurde dieser Job allerdings nicht sonderlich ernst genommen. Deswegen wurde sie von den Boulevard-Medien auch „Lady of Leisure“ („Lady Freizeit“) getauft.

Neue Karriere für Williams Frau?

Drei Monate vor ihrer Hochzeit mit Prinz William gab Herzogin Kate schließlich ihren Beruf auf, um sich voll und ganz auf ihre neue Rolle zu konzentrieren. Heute unterstützt die Britin viele wohltätige Zwecke und kümmert sich um ihre drei Kinder Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis.

Diese Herausforderung scheint der 37-Jährigen jedoch nicht zu genügen. Im November absolvierte Kate zwei Tage ein Praktikum im Londoner Kingston Hospital. Dort informierte sie sich vor allem über die Abläufe auf der Entbindungsstation.