König Rama X. sorgt wieder für Schlagzeilen. Nun sind verstörende Fotos seiner Ex-Frau Srirasmi aufgetaucht.

König Rama X.
König Rama X. kämpft in Thailand aktuell um sein Image. Die neuen Fotos seiner Ex-Frau machen keinen guten Eindruck. © picture alliance / ZUMAPRESS.com | Chaiwat Subprasom

Ex-Prinzessin Srirasmi zeigt sich mit rasiertem Kopf

Endlich ein Lebenszeichen! Seit sechs Jahren hat man nichts mehr von Ex-Prinzessin Srirasmi gehört, doch nun gibt es verstörende Fotos der 48-Jährigen. Journalist Andrew MacGregor Marshall teilte auf seinem Twitter-Account Aufnahmen von Srirasmi. Die Ex-Frau von König Rama X. ist auf den Bildern kaum wiederzuerkennen. Die Thailänderin zeigt sich mit kahl rasiertem Kopf, ihre Augen schauen traurig aus. Die frühere Prinzessin wirkt wie eine gebrochene Frau.

Laut Marshall befindet sich die Ex-Frau von König Rama X. in der Provinz Ratchaburi. Dort steht Srirasmi Suwadee unter Hausarrest.

Auch interessant: König Rama X.: Früherer Vertrauter bricht sein Schweigen

Nach der Scheidung wurde die Prinzessin verstoßen

Am 10. Februart 2001 heiratete die bürgerliche Srirasmi Suwadee den damaligen Kronprinzen Maha Vajiralongkorn. Für ihn war es bereits die dritte Ehe. Am 29. April 2005 wurde das gemeinsame Kind Prinz Dipangkorn Rasmijoti geboren. Als einzig ehelich geborener Sohn ist er der rechtmäßige Thronfolger.

Prinzessin Srirasmi
Prinzessin Srirasmi war eine schöne Frau. Doch schon damals wirkten ihre Augen irgendwie leer. © picture alliance / dpa | Rungroj Yongrit

Nach 13 Jahren Ehe ließ sich das Paar scheiden. Ihre Familie soll in einen Korruptions-Skandal verwickelt gewesen sein. Srirasmi verlor ihren Status, ihren Titel und sämtliche Privilegien. Auch ihrer Familie wurde der Ehrentitel „Akkharapongpricha“ abgenommen. Ihre Eltern Apiruj Suwadee und Wanthanee kamen ins Gefängnis. Seit dem Skandal soll Srirasmi Suwadee unter Hausarrest stehen. Ob sie Kontakt zu ihrem Sohn Prinz Dipangkorn hatte, ist ungewiss. 

Ob die neuen Fotos den thailändischen König erweichen? Im September begnadigte er seine Zweitfrau „Koi“, die ihm gegenüber illoyal gewesen sein soll. Man kann nur hoffen, das auch Srirasmi bald wieder ein Leben in Freiheit führen darf.