Königin Mathilde legt einen Wow-Auftritt hin. Die sonst eher zurückhaltende Belgierin zog mit ihrem Cape-Kleid alle Blicke auf sich. Ihr Outfit war jedoch nicht das einzige Gesprächsthema am Abend.

Königin Mathilde begeistert. Die Belgierin trug ein auffälliges Cape-Kleid in Pink. © picture alliance/Thierry Roge/BELGA/dpa

Königin Mathilde begeistert im Cape-Kleid

Belgien in Feierstimmung! Am Mittwochabend besuchte die belgische Königsfamilie ein Konzert im Brüsseler Palais des Beaux-Arts anlässlich des belgischen Nationalfeiertags. Alle Blicke waren dabei auf Königin Mathilde gerichtet. Graue Maus? Von wegen! Die 47-Jährige trumpfte mit einem neuen Hingucker aus ihrem Kleiderschrank auf. Für den Anlass wählte die Frau von König Philippe ein pinkes Cape-Kleid. Ihr Outfit veredelte die vierfache Mutter mit silberfarbenen Statement-Kette und goldenen Sandalen.

Bei ihrem Look wollte Königin Mathilde alles richtig machen. Sogar ihre Schutzmaske war farblich auf ihre Robe abgestimmt.

Königin Mathilde stimmte sogar ihre Schutzmaske auf ihre Robe ab. © picture alliance/Thierry Roge/BELGA/dpa

Prinz Laurent zeigt sich wieder mit der Königsfamilie

Neben dem Königspaar kamen auch Prinzessin Astrid (in Gucci) und ihr Mann Lorenz Habsburg-Lothringen zu dem Konzert sowie Prinz Laurent. Dass der jüngere Bruder des Monarchen eingeladen war, scheint ein klares Statement zu sein. In den letzten Jahren war der 56-Jährige nämlich immer wieder in Ungnade gefallen. Aufgrund seines Fehlverhaltens wurde ihm sogar die Apanage gekürzt. Erst vor wenigen Wochen sorgte der Belgier zudem mit fragwürdigen Äußerungen über Leopold II. für Schlagzeilen. Er hatte die Rolle seines Großonkels im Kongo verharmlost. Doch die Königsfamilie steht offenbar weiter zu ihm. Warum Prinz Laurent einen Gehstock braucht, ist derzeit nicht bekannt.

So wird der Nationalfeiertag gefeiert

Der eigentliche Nationalfeiertag Belgiens wird übrigens erst am 21. Juli gefeiert. Mit dem Tag erinnert das Land an seine Unabhängigkeit. Die belgische Königsfamilie wird zunächst den Dankgottesdienst Te Deum in der Kathedrale St. Michael und St. Gudula in Brüssel besuchen. Danach geht es für den König ins Kunstzentrum Bozar, wo er sich das Wandbild des Künstlers und Kalligrafen Dema One ansehen wird.

Als Nächstes werden Königin Mathilde und König Philippe mit ihren Kindern das „Cecilia“-Pflegeheim in Alken besuchen. Anschließend steht ein Besuch im Pflege- und Genesungsheim „La Maison de Mariemont“ in Morlanwelz auf dem Programm.

Außerdem wird im Palast eine Zeremonie als Hommage an die Helden der COVID-19-Krise stattfinden, die auch an den 75. Jahrestag des Endes des 2. Weltkriegs erinnern soll. Die Parade fällt aufgrund der Coronakrise aus.