Königin Sonja ist krank. Deswegen musste die 82-jährige Norwegerin auch einen Termin absagen, der ihr ganz sicher besonders am Herzen lag.

 Königin Sonja ist zu krank, um Termine wahrzunehmen.  © picture alliance / AP Photo
Königin Sonja ist zu krank, um Termine wahrzunehmen. © picture alliance / AP Photo

Königin Sonja ist zu krank für Termine

Neue Sorgen um Königin Sonja. Eigentlich sollte die Norwegerin am Dienstag eine Kunstausstellung in Kristiansand eröffnen, musste den Termin jedoch in letzter Minute absagen. „Die Königin hat eine Infektion in den oberen Atemwegen. Deshalb ist sie heute Abend nicht in Kristiansand“, erklärte Sven Gjeruldsen, Kommunikationsmanager vom norwegischen Hof, gegenüber „SE und HØR“. Für Königin Sonja ist die Absage besonders ärgerlich. Schließlich sollten bei der Kunstausstellung auch ihre eigenen Werke präsentiert werden. Wann die Mutter von Kronprinz Haakon wieder auf dem royalen Parkett erwartet werden kann, teilte der Palast nicht mit.

In den letzten Jahren ist die 82-Jährige schon öfter ausgefallen. Im Juni wurde Königin Sonja wegen einer Infektion im rechten Fuß krankgeschrieben. Deswegen verpasste sie auch den Staatsbesuch von Südkoreas Präsident Moon Jae-In und dessen Frau Kim Jung Sook. 2017 fehlte die Frau von König Harald bei einigen Terminen, weil sie unter Rückenproblemen litt.

Mette-Marit und Haakon kommen nach Deutschland

Damals konnte ihre Schwiegertochter sie vertreten. Die Gesundheit von Kronprinzessin Mette-Marit ist inzwischen aber auch nicht mehr die Beste. Die Norwegerin leidet nämlich an einer chronischen Lungenfibrose. Dennoch wird sie gemeinsam mit ihrem Ehemann am Freitag in Deutschland erwartet. Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit werden zuerst in Düsseldorf eine Ausstellung des norwegischen Malers Edvard Munch eröffnen und sich dann auch ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Der Besuch des Paares steht ansonsten ganz im Zeichen der Frankurfter Buchmesse, die sie bis zum 16. Oktober beehren werden.