Kronprinzessin Mary hat einen geheimen Spitznamen. So nennt Kronprinz Frederik seine Ehefrau.

Kronprinzessin Mary
Kronprinzessin Mary hat einen recht kurzen Namen. Dennoch kürzt Kronprinz Frederik ihren Vornamen ab. © picture alliance / Dutch Photo Press | Patrick van Katwijk

So lautet der Spitzname von Kronprinzessin Mary

Schatz oder Hase gehören in Deutschland zu den beliebtesten Kosenamen. Doch wie halten es eigentlich Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik? Wie „Billed Bladet“ berichtet, hat der Thronfolger einen ganz besonderen Spitznamen für seine Ehefrau. Kronprinzessin Mary wird von dem Royal „Maz“ genannt. Dabei handelt es sich offenbar um eine Abkürzung von ihren Vornamen.

Kronprinz Frederik hat übrigens auch einen Spitznamen. Seit seiner Ausbildung zum Kampfschwimmer rufen ihn seine Kameraden „Froschmann Pingo“. Freunde nennen den dänischen Thronfolger auch einfach „Fred“. Ob die gebürtige Australierin ihren Gatten auch so nennt, ist nicht bekannt. Aber sicher hat sie einen schöneren Kosenamen für ihren Mann als Prinz Philip für seine Frau.

Queen Elizabeth wird Würstchen genannt

Queen Elizabeth hat im Laufe ihres Lebens so einige Spitznamen gehabt. Als Kind wurde die Britin vom größten Teil ihrer Familie liebevoll Lillibeth gerufen. Nur einer hielt sich nicht dran: ihr Onkel Edward VIII. Der ehemalige König, der aus Liebe auf sein Amt verzichtete, nannte Elizabeth als junges Mädchen spöttisch Shirley Temple. Shirley Temple war ein Kinderstar der 1930er-Jahre, der mit seinen süßen Locken ganz Hollywood um den Finger wickelte – ganz genau wie die kleine Prinzessin.

Aber das ist nichts im Vergleich zu dem Namen, den Queen Elizabeth von ihrem eigenen Ehemann bekommen haben soll. Prinz Philip nennt seine Frau angeblich „Sausage“ („Würstchen“) und manchmal auch „Cabbage“ („Kohlkopf“). Wie es zu diesen ungewöhnlichen Kosenamen kam, ist allerdings nicht bekannt. Weitere Spitznamen der Royals.