Kronprinzessin Mary hat verraten, wie sich ihr neues Leben in der Schweiz anfühlt und warum ihr die Zeit dort so guttut.

 Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik leben für ein paar Monate in der Schweiz. Die Zeit ohne Terminstress tut der gebürtigen Australierin gut, wie sie verrät.  © picture alliance / AP Images
Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik leben für ein paar Monate in der Schweiz. Die Zeit ohne Terminstress tut der gebürtigen Australierin gut, wie sie verrät. © picture alliance / AP Images

Kronprinzessin Mary fühlt sich wohl in der Schweiz

Es war ein mutiger Schritt. Anfang des Jahres siedelte Kronprinzessin Mary mit ihrer Familie in die Schweiz um, damit ihre Kinder dort zur Schule gehen können. Prinz Christian, Prinzessin Isabella, Prinz Vincent und Prinzessin Josephine besuchen nun die Lemania-Verbier International School in Verbier. Für den Weg zur Schule brauchen sie gerade einmal fünf Minuten.

Doch wie geht es Kronprinzessin Mary in dem fernen Land? „In der Schweiz läuft es sehr gut. Die Kinder blühen auf. Als wir diese Wahl getroffen haben, dachten wir, dass es ein großartiges Geschenk für unsere Kinder sein muss, und nach einem Monat kann ich betonen, dass es ein riesiges Geschenk ist und sie blühen auf“, verriet die gebürtige Australierin gegenüber „Billedbladet“.

Dass die Uhren in der Schweiz etwas langsamer ticken als im hektischen Kopenhagen, stört Kronprinzessin Mary nicht. „Ich amüsiere mich auch in der Schweiz. Es ist ein anderes Tempo, aber es ist eine gute Pause für uns alle, um einen etwas weniger geplanten Alltag zu genießen“, erklärte die Frau von Kronprinz Frederik.

Kinder sollen neue Erfahrungen sammeln

Kronprinz Frederik und seine Familie kennen sich gut aus in Verbier. Bereits seit Jahren verbringen sie dort regelmäßig ihren Winterurlaub. „Wir alle lieben es, draußen in der Natur zu sein, und es ist eine großartige Natur, in der wir hier stehen“, erklärte Mary während der Pressekonferenz Anfang des Jahres. „Es ist eine großartige Schule in akademischer Hinsicht und bietet den Kindern die Möglichkeit, andere Kinder und Jugendliche kennenzulernen. Es könnte ihnen die Augen öffnen, wie es ist, in einem anderen Land zur Schule zu gehen.“

Insgesamt wird die dänische Kronprinzenfamilie 12 Wochen in der Schweiz leben, bevor sie nach Dänemark zurückkehren.