Kronprinzessin Mette-Marit und Kronprinz Haakon waren für den guten Zweck mit dem Kajak unterwegs. Die Norwegerin ging bei dem Ausflug jedoch baden.

Kronprinzessin Mette-Marit: Momente des Glücks mit ihrem Haakon
Mette-Marit und Haakon genießen die gemeinsame Zeit in der Natur. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Stian Lysberg Solum

Kronprinzessin Mette-Marit geht baden

In Mission für den guten Zweck: Am Mittwoch nahmen Kronprinzessin Mette-Marit und Kronprinz Haakon mit ein paar Jugendlichen an einer Kajak-Tour im Oslofjord teil. Damit unterstützen sie die Organisation „Norsk Friluftsliv“, die an die Bedeutung und die Notwendigkeit eines öffentlichen Zugangs zur Natur erinnern möchte. Am Ende landete Kronprinzessin Mette-Marit zwar im Wasser, aber das nahm sie mit Humor.

Im Gespräch mit den Pressevertretern offenbarte das Paar auch, wie es die vergangenen Monate verbracht hat. „Wir haben uns wahrscheinlich manchmal ein wenig gelangweilt, genau wie alle anderen. Das ist in Ordnung zu sagen, oder?“, lachte Kronprinz Haakon. Um der Langeweile und den trüben Gedanken zu entkommen, war das Paar viel in der Natur. Kajak-Touren standen bei den Royals häufiger auf dem Programm. „Das war wirklich schön. Als es viele Einschränkungen gab, war es unglaublich schön, dass wir die Möglichkeit hatten hinauszugehen und in der Natur zu sein“, erklärte der norwegische Thronfolger.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Det Norske Kongehuset (@detnorskekongehus)

Norwegische Royals schwören auf die Natur

Auch Kronprinzessin Mette-Marit haben die Auszeiten in der Natur gutgetan. „Ich denke, nach draußen zu gehen, ist eines der klügsten Dinge, die man tun kann, um für seine eigene geistige und körperliche Gesundheit zu sorgen. Nach draußen zu gehen, wenn wir so viel drinnen sein mussten, war meiner Meinung nach für viele lebenswichtig“, sagte die dreifache Mutter. „Ich denke, viele Leute haben das Gefühl, dass es wirklich gut ist, nach draußen zu gehen und den Geist zu lüften, wie meine Mutter sagen würde.“

Kronprinzessin Mette-Marit leidet an einer chronischen Lungenkrankheit. Je nach Tagesform kann die 47-Jährige körperliche Aktivitäten bewältigen. In den vergangenen Wochen war die Blondine wieder häufiger präsent. In Videobotschaften meldet sich die Norwegerin regelmäßig bei ihrem Volk. Quelle: „Blauw Bloed“