Kronprinzessin Victoria hat neue Pläne. Die schwedische Thronerbin wird bald nach Monaco reisen. Gibt es dann endlich ein Zusammentreffen mit Fürstin Charlène?

 Kronprinzessin Victoria wird bald nach Monaco reisen. Dort besucht sie die Ocean Week und trifft auch auf Fürst Albert.  © picture alliance / newscom
Kronprinzessin Victoria wird bald nach Monaco reisen. Dort besucht sie die Ocean Week und trifft auch auf Fürst Albert. © picture alliance / newscom

Kronprinzessin Victoria reist nach Monaco

Bald heißt es Kofferpacken für Kronprinzessin Victoria. Die Schwedin wird in Kürze ihre erste offizielle Auslandsreise im Jahr 2020 unternehmen. Wie der Palast bestätigt, wird die Königstochter am 24. und 25. März an der Ocean Week in Monaco teilnehmen. Neben ihr werden auch internationale Forscher und Experten im Fürstentum erwartet, um sich über die Rettung der Meere auszutauschen.

Natürlich wird Kronprinzessin Victoria vor Ort auch auf Fürst Albert treffen. Der Grimaldi-Chef ist schließlich der Veranstalter der Ocean Week. Ob sie auch Fürstin Charlène begegnen wird, ist jedoch unklar. „Das Programm ist noch nicht fertig“, erklärte Ulrika Näsholm vom Presseteam der schwedischen Königsfamilie gegenüber „Svensk Damtidning“.

Trifft sie endlich auf Fürstin Charlène?

Ein öffentliches Zusammentreffen von Kronprinzessin Victoria und Fürstin Charlène wäre eine kleine Sensation. Zwar waren beide Frauen auf der Hochzeit der jeweils anderen geladen, doch gemeinsame Fotos gibt es bisher nicht. Dabei ist die gebürtige Südafrikanerin doch nun schon seit neun Jahren auf dem royalen Parkett zu Hause.

 Fürst Albert, Prinz Charles und Kronprinzessin Victoria besuchen die Hochzeit von König Felipe und Königin Letizia im Jahr 2004. Damals waren alle drei unverheiratet um kamen daher ohne Partner.  © epa-Bildfunk
Fürst Albert, Prinz Charles und Kronprinzessin Victoria besuchen die Hochzeit von König Felipe und Königin Letizia im Jahr 2004. Damals waren alle drei unverheiratet um kamen daher ohne Partner. © epa-Bildfunk

Fürst Albert dagegen hat sich bereits öfter mit der schwedischen Thronerbin gezeigt. Und auch die Fürstin hat sich schon mit Mitgliedern der Königsfamilie in der Öffentlichkeit getroffen. Zuletzt traf sie König Carl Gustaf und seinen Sohn Prinz Carl Philip bei einer Gala des Monaco Grand Prix im Mai 2019.

Warum es also noch kein gemeinsames Foto von Charlène und Victoria gab, ist daher rätselhaft. Bald haben die beiden Mütter jedoch Gelegenheit dieses Versäumnis nachzuholen. Sicher haben sich die zwei einiges zu erzählen.

 Im Mai 2019 besuchten König Carl Gustaf und Prinz Carl Philip die Gala für den Grand Prix of Monaco. Dort trafen sie auch auf Fürstin Charlène und Fürst Albert.  © picture alliance / abaca
Im Mai 2019 besuchten König Carl Gustaf und Prinz Carl Philip die Gala für den Grand Prix of Monaco. Dort trafen sie auch auf Fürstin Charlène und Fürst Albert. © picture alliance / abaca

 Hier berichtet Adelsexpertin Anika Helm
Hier berichtet Adelsexpertin Anika Helm