Kronprinzessin Victoria und Königin Silvia verraten, welche Tiaras sie am liebsten mögen und wie sie die kostbaren Schmuckstücke auswählen.

 Es ist kein Zufall, dass Königin Silvia und Kronprinzessin Victoria nie dieselbe Farbe tragen, wie sie nun in einer neuen Dokumentation verraten. © picture alliance/IBL Schweden Es ist kein Zufall, dass Königin Silvia und Kronprinzessin Victoria nie dieselbe Farbe tragen, wie sie nun in einer neuen Dokumentation verraten. © picture alliance/IBL Schweden

Diese Tiara mag Kronprinzessin Victoria am meisten

Die schwedischen Royals gewähren private Einblicke. Am Donnerstag lief die erste Folge der zweiteiligen Dokumentation „Kungliga smycken“ („Königlicher Schmuck“) im Fernsehen. In der Sendung verraten Kronprinzessin Victoria, Königin Silvia und Prinzessin Christina mehr über die kostbaren Juwelen der Bernadottes.

Wenn es um die Tiaras geht, hat jede von ihnen einen Favoriten. Königin Silvia liebt das Saphirdiadem am meisten. „Es ist leicht zu tragen. Es ist wunderschön. Es ist wunderbar“, schwärmt die Ehefrau von König Carl Gustaf im Fernsehen. Kronprinzessin Victoria bevorzugt die Sechs-Knopf-Tiara.

 Die Leuchtenberg-Saphir-Tiara ist der Favorit von Königin Silvia. Sie gehörte einst Auguste von Bayern (1788-1851), Schwiegermutter von König Oskar I. von Schweden. © Kungl. Court. Foto: Bruno Ehrs Die Leuchtenberg-Saphir-Tiara ist der Favorit von Königin Silvia. Sie gehörte einst Auguste von Bayern (1788-1851), Schwiegermutter von König Oskar I. von Schweden. © Kungl. Court. Foto: Bruno Ehrs

So stimmen sich die schwedischen Royals ab

Doch wie wählen die Schwedinnen eigentlich ihren Juwelen aus? „Natürlich hängt es von der Gelegenheit ab, welches Schmuckstück verwendet wird. Es kommt aber auch auf die Kleidung an. Welche Farbe hat das Kleid? Welchen Stil hat es? Manchmal passen wir den Schmuck an das Kleid an, aber manchmal ist es umgekehrt: Wir passen das Kleid an den Schmuck an“, plaudert Königin Silvia aus dem Nähkästchen.

Bei der Wahl ihrer Outfits stimmen sich die Frauen im Königshaus ab. „Wir reden darüber, wir diskutieren. Wir versuchen, nicht alle drei oder alle vier die gleiche Farbe zu tragen. Zum größten Teil fragen sie mich, was ich anziehen werde und ich höre auf sie, was ich anziehen soll“, verrät Königin Silvia.

 Der Franzose Jean Baptiste Bernadotte (*1763-†1844) gilt als der Begründer des schwedischen Königshauses. Bei seiner Krönung 1818 trug er die zehn sogenannten „Knöpfe“ an seiner Krone. Später wurden die Schmuckstücke aufgeteilt und in zwei Tiaras gefasst. Kronprinzessin Victoria hat die „Sechs-Knopf-Tiara“ und „Vier-Knopf-Tiara“ schon häufiger getragen. © Kungl. Court. Foto: Mattias Edwall Der Franzose Jean Baptiste Bernadotte (*1763-†1844) gilt als der Begründer des schwedischen Königshauses. Bei seiner Krönung 1818 trug er die zehn sogenannten „Knöpfe“ an seiner Krone. Später wurden die Schmuckstücke aufgeteilt und in zwei Tiaras gefasst. Kronprinzessin Victoria hat die „Sechs-Knopf-Tiara“ und „Vier-Knopf-Tiara“ schon häufiger getragen. © Kungl. Court. Foto: Mattias Edwall

Königin Silvia hat das Vorrecht

Doch die nicht nur die Frauen des schwedischen Königshauses kennen sich mit den Tiaras aus, auch König Carl Gustaf ist ein echter Experte. Kronprinzessin Victoria offenbart: „Er ist sehr kompetent und weiß, welche zu welchem Anlass passt.“

Einige Tiaras sind allerdings nur Königin Silvia vorbehalten. „Weil es eine Tradition gibt, wer was trägt – und wann. Es gibt Tiaras nur für Mama, die nicht für mich sind. Dies sind einige der größeren, eher königlichen“, erzählt die Thronerbin. Doch eines Tages wird auch Victoria die königlichen Tiaras tragen und nach ihr Prinzessin Estelle. Und dann beginnt in der Geschichte der königlichen Juwelen ein neues Kapitel.

Quelle: Svensk Damtidning

Auch interessant:
Die schönsten Tiaras der Royals
Kronprinzessin Victoria: Ihre schönsten Tiaras