Kronprinzessin Victoria und ihre Familie machen mit einem neuen Video Werbung für mehr Bewegung bei Kindern. Während die Royals eine Übung probieren, kriegt Prinz Oscar einen niedlichen Lachanfall.

In einem neuen Video mit ihren Kindern zeigt sich vor allem Prinz Daniel sportlich. Für den schönsten Moment sorgt jedoch das Lachen von Prinz Oscar. © picture alliance / Dutch Press Photo/Cover Images

Schwedische Royals machen Sport

Was gibt es schöneres, als ein herzliches Kinderlachen? Nicht viel! Deswegen ist das neue Video von Kronprinzessin Victoria und ihrer Familie auch so wundervoll.

Um Werbung für ein digitales Sportangebot von „Generation Pepp“ zu machen, haben die schwedischen Royals ein neues Video veröffentlicht. Die Initiative setzt sich dafür ein, dass sich Kinder mehr bewegen sollen. Was liegt also näher, als Sport mit Prinzessin Estelle und Prinz Oscar zu zeigen? Über das Tablet sucht sich die Achtjährige eine Sportübung aus, die sie mit ihrer Familie nachmachen will.

Prinz Oscar lacht sich schlapp

Während Prinz Daniel in den Liegestütz geht, krabbelt Prinzessin Estelle immer wieder unter ihrem Vater durch. Kronprinzessin Victoria feuert ihre Lieben im Hintergrund an. Der sportliche Schwede hat sich die Aufgabe aber wortwörtlich etwas schwerer gemacht. Auf seinem Rücken sitzt nämlich noch sein Sohnemann. Und Prinz Oscar kann sich vor Lachen buchstäblich kaum halten. Irgendwann plumpst der laut kichernde Vierjährige dann zu Boden. Doch offenbar hat sich der kleine Royal nicht wehgetan und lacht fröhlich weiter.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Generation Pep (@gen.pep) am

Der Sohn von Kronprinzessin Victoria ist wie ausgewechselt

Herrlich! So fröhlich hat man den Sohn von Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel noch nie gesehen! Im heimischen Wohnzimmer auf Schloss Haga scheint sich der kleine Royal aber deutlich wohler zu fühlen, als im Blitzlichtgewitter – verständlich. Wie soll ein kleines Kind auch verstehen, was das alles bedeuten soll? Doch diese privaten Aufnahmen beweisen, dass der Vierjährige in seinem gewohnten Umfeld überhaupt kein „Grummelprinz“ ist. Und eine bessere Werbung für Sport mit der ganzen Familie hätten die schwedischen Royals gar nicht machen können.