Kronprinzessin Victoria lebt mit ihrer Familie auf Schloss Haga. Doch wie sieht das Zuhause der schwedischen Thronerbin eigentlich von innen aus?

Die schwedische Regierung überließ Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel Schloss Haga im Jahr 2009. Für rund fünf Millionen Euro wurde das Anwesen damals renoviert.
© Håkan Lind/Schwedisches Königshaus

Die Geschichte von Schloss Haga

Es ist ihr absoluter Lieblingsplatz. Seit 2010 wohnt Kronprinzessin Victoria mit ihrer Familie auf Schloss Haga. Dort kann sie sich zurückziehen und einfach nur Ehefrau und Mutter sein. Die Geschichte der Königsfamilie ist jedoch allgegenwärtig.

Das Schloss wurde von 1802 bis 1805 für ihren Vorfahren König Gustav IV. Adolf gebaut. Das rund 1550 Quadratmeter große Anwesen wurde von dem Architekten Christoffer Gjörwell im Stil einer italienischen Villa erbaut. Seit der Fertigstellung beherbergte das Schloss viele schwedische Royals. König Carl Gustaf und seine vier Schwestern wurden alle auf Schloss Haga geboren. Nach dem Tod Gustav Adolfs im Jahr 1947, zog Prinzessin Sibylla mit ihren Kindern ins Stockholmer Schloss. Weil es lange leer stand verpachtete Gustav VI. Adolf das Anwesen 1966 schließlich an die schwedische Regierung.

2009 beendete die Regierung den Pachtvertrag und überließ Schloss Haga Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten zog das Paar 2010 in sein neues Zuhause. Insgesamt bewohnt die Familie 24 der 44 Zimmer in den oberen Stockwerken. Alle andren Räume werden für repräsentative oder Verwaltungszwecke genutzt.

Auf den offiziellen Fotos zu ihrem 10. Hochzeitstag zeigen sich Victoria und Daniel im Park von Schloss Haga. © Elisabeth Toll, Royal. Hovstaatna

Die Inneneinrichtung: Modern und doch klassisch

Doch wie sieht es in dem Zuhause der schwedischen Thronerbin eigentlich aus? In den vergangenen Jahren hat Kronprinzessin Victoria wiederholt Einblicke in ihr gemütliches Zuhause gegeben. Bilder zeigen, dass sich die Inneneinrichtung von Schloss Haga immer wieder verändert hat. Offenbar hat Kronprinzessin Victoria vermehrt ihren eigenen Stil einfließen lassen. Ursprünglich wurde ihr Zuhause nämlich neben namhaften Innenarchitekten auch von ihrer Schwester Prinzessin Madeleine eingerichtet.

Die Inneneinrichtung ist heute eine Mischung aus modernen Möbeln und antiken Einrichtungselementen. Neuzeitliche Sofas finden genauso ihren Platz wie goldene Kerzenständer. Der Mix verpasst dem königlichen Zuhause einen besonderen Charme.

Der Eingangsbereich

Stilvoll und doch minimalistisch – so lässt sich der Eingangsbereich von Schloss Haga wohl am besten beschreiben. Der große Eingang verbindet die Parkumgebung rund um das Schloss mit den Innenräumen im Erdgeschoss. Besonders ins Auge stechen die zwei großen Landschaftsaufnahmen. Die Fotografien stammen von Ralf Turander und wurden in Drottningholm und Ockelbo angefertigt. Sie repräsentieren die beiden Heimaten von Victoria und Daniel.

In dem Eingangsbereich begrüßen Victoria und Daniel ihre Gäste. © Klas Sjöberg, Royal Court of Sweden

Der große Salon

Wie viele Zimmer hat sich auch der große Salon in den vergangenen Jahren verändert. 2013 wirkte der Raum durch die dunklen Fliesen noch etwas kühl und ungemütlich.

Der Kamin stammte ursprünglich aus dem 1930er Jahren, wurde aber immer wieder restauriert. © Klas Sjöberg, Royal Court of Sweden

In den vergangenen Jahren wurde jedoch ein Teppich und eine moderne Sitzecke hinzugefügt. Dadurch wirkt der Raum heller und freundlicher. Der Salon im ersten Stock wird hauptsächlich für repräsentative Zwecke genutzt. Anfang 2018 begrüßten die schwedischen Royals auch Herzogin Kate und Prinz William dort.

Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel begrüßen Herzogin Kate und Prinz William in ihrem Zuhause. © Raphael Stecksén, Kungahuset.se

Überall in Schloss Haga finden sich Kronleuchter, Kerzenständer und frische Blumen.

Am 31. Januar 2018 besuchten Prinz William und Herzogin Kate Schloss Haga. © Raphael Stecksén, Kungahuset.se

Auf den offiziellen Fotos zu ihrem 40. Geburtstag machte es sich Kronprinzessin Victoria ebenfalls im Salon gemütlich.

Der Salon dient hauptsächlich repräsentativen Zwecken. © Erika Gerdemark, Kungahuset.se

Das Wohnzimmer

Das Wohnzimmer hat ein modernes und gemütliches Interieur. Die Samtkissen auf dem Sofa laden zum Kuscheln ein. Ein besonderer Hingucker ist die  Fotografie von Ralf Turander. Es zeigt Bücher aus der Bernadotte-Bibliothek. Man spürt immer wieder Victorias Verbindung zu ihrer Familiengeschichte.

Gemütlich und modern: Das Wohnzimmer der schwedischen Königsfamilie. © Klas Sjöberg, Royal Court of Sweden

Die Bibliothek

Die Bibliothek verfügt über einen Kamin aus den 1930er Jahren. Das Motiv auf dem Gemälde rechts daneben ist eine Ansicht von Schloss Haga während der Zeit von Gustav IV. Adolf. Es wurde von Louis Belanger gemalt und gehört heute zur Kunstsammlung der Stadt Stockholm. Durch die Beleuchtung der Teelichter und Kerzenständer wirkt der Raum besonders gemütlich.

In der Bibliothek befinden sich viele kostbare Bücher. ©Kungliga Hovstaterna/Klas Sjöberg
Oft nutzen die schwedischen Royals den Salon auch, um Familienfotos einen privaten Touch zu verleihen. © Kate Gabor / Kungahuset.se

Der Speisesaal

Im Speisesaal ist genügend Platz für Kronprinzessin Victoria und ihre Gäste. Der Esstisch kann nämlich auf die gesamte Länge des Raumes ausgeweitet werden.

Im ersten Stock befindet sich der Speisesaal der schwedischen Royals. © Kungliga Hovstaterna/Klas Sjöberg

Während der Coronakrise funktionierten Prinz Daniel und seine Frau den Speisesaal zum Home-Office um.

Prinz Daniel und seine Frau hielten ihre Videokonferenzen vom Speisesaal ab. © Victor Ericsson, Royal. Hovstaterna

Fleißig arbeitete die zweifache Mutter, um den Schweden während der Krise zu helfen.

Victoria macht sich Notizen am runden Esstisch. © Victor Ericsson, Royal. Hovstaterna

Die Fotos beweisen, dass sich das Esszimmer verändert hat. Die dunkelblauen Stühle wurde ausgewechselt und ein heller Teppich verlegt.

Der Seitenflügel

Viel Zeit verbringt die schwedische Königsfamilie auch im länglichen Seitenflügel. Hier achtete Kronprinzessin Victoria auf eine helle und freundliche Inneneinrichtung, was dem skandinavischen Stil entspricht. Gemütliche Plätze an den Fenstern laden zum Verweilen und Träumen ein.

Zum ersten Geburtstag von Prinzessin Estelle fand das Fotoshooting im Seitenflügel statt. ©Kate Gabor, Kungahuset.se

In dem Zimmer darf aber auch gemalt und gebastelt werden. Prinzessin Estelle tuscht gerne am Esstisch.

Wie lange die helle Inneneinrichtung bei zwei kleinen Kindern wohl so weiß bleibt? © Kate Gabor / Kungahuset.se

Im Seitenflügel befindet sich auch eine gemütliche Sitzecke, in der sich die schwedischen Royals entspannen können. An der Wand finden sich ausgewählte Schwarz-Weiß-Fotografien.

Der skandinavische Stil ist in fast allen Räumen wiederzufinden. © HRH Kronprinzessin Victoria

Der Pavillon von Gustav III.

Wenige Meter von Schloss Haga befindet sich der Pavillon von Gustav III. Der lichtdurchflutete Raum mit seinen bodentiefen Fenstern bietet eine herrliche Aussicht auf den Brunnsviken-See. Der Pavillon wurde bereits 1787 vom Architekten Olof Tempelmann nach den Wünschen von Gustav III. entworfen.

Der Pavillon wurde rund 30 Jahre vor Schloss Haga gebaut. © Kungl. Königlicher Hof

Der Designer Louis Masreliez wurde mit der Innenarchitektur beauftragt.

Louis Masreliez richtete mehrere königliche Schlösser in Schweden ein. © Kungl. Königlicher Hof

Wie Bilder zeigen, wurde der Pavillon in den vergangenen Jahrzehnten ebenfalls ein wenig umgestaltet.

Noch vor ein paar Jahren wirkte der Raum etwas trist. © Kungl. Königlicher Hof

Ein riesiger Teppich sorgt für etwas mehr Gemütlichkeit im Raum.

Durch den frischen Anstrich wirkt der Pavillon viel freundlicher. ©  Elisabeth Toll, Kungl. Hovstaterna

Die antiken Möbel haben ihren Platz behalten.

Auch hier finden sich viele antike Möbel. © Elisabeth Toll, Kungl. Hovstaterna

Der Garten von Schloss Haga

Schloss Haga ist von weitläufigen Parkanlagen umgeben. Diese können auch von Besuchern erkundet werden können. Der private Bereich von Kronprinzessin Victoria und ihrer Familie ist jedoch durch einen Zaun abgeriegelt und wird durch Überwachungskameras gesichert. Im Garten ist jede Menge Platz für Prinzessin Estelle und Prinz Oscar zum Toben.

Ein besonderes Highlight der Kinder ist ihr rotes Spielhaus. Bereits König Carl Gustaf spielte darin mit seinen Schwestern.

Im Garten befindet sich das Spielhaus für die Kinder. © Kate Gabor / The Royal Court, Schweden

In der idyllischen Natur können die Kinder jede Menge heimische Pflanzen- und Insektenarten entdecken.

In dem riesigen Garten fühlen sich Oscar und Estelle wohl. © Linda Broström König. Hovstaterna

Vor allem die königlichen Bienen finden die kleinen Royals spannend. Die Bienenstöcke mit 100.000 Bienen waren ein Geschenk des schwedischen Imkerverbandes an Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel zur Hochzeit.

Auch interessant: Kronprinzessin Victoria: Polizeieinsatz!