Prinzessin Märtha Louise wurde nach ihrer Trennung von Ari Behn eine Affäre mit ihrer besten Freundin nachgesagt. Jetzt äußert sich Elisabeth Nordeng zum ersten Mal dazu.

 Geschäftspartnerinnen, Freundinnen und auch ein Liebespaar? Jahrelang gab es Spekulationen, dass Prinzessin Märtha Louise mit Elisabeth Nordeng in einer lesbischen Beziehung leben würde.  © imago images / ITAR-TASS
Geschäftspartnerinnen, Freundinnen und auch ein Liebespaar? Jahrelang gab es Spekulationen, dass Prinzessin Märtha Louise mit Elisabeth Nordeng in einer lesbischen Beziehung leben würde. © imago images / ITAR-TASS

Elisabeth Nordeng bestreitet Liebesgerüchte um Märtha-Louise

Es war ein Gerücht, das schon eine Weile in Norwegen kursierte: Prinzessin Märtha Louise soll in einer Beziehung mit ihrer Geschäftspartnerin Elisabeth Nordeng gelebt haben. Zwar hatte sich die Königstochter nie zu einer lesbischen Liebe geäußert, doch viele Menschen irritierte die Vertrautheit der beiden Frauen. Denn bei vielen Terminen gab es die Freundinnen nur noch in Doppelpack. Selbst in der Show von Florian Silbereisen traten Prinzessin Märtha Louise und die Blondine gemeinsam auf.

Nun schreibt Elisabeth Nordeng ein Buch über ihr Leben. Auch ihre Beziehung zu der Schwester von Kronprinz Haakon wird thematisiert. Bei einer Pressekonferenz wurde die 51-Jährige auf die Liebesgerüchte angesprochen. „Die Gerüchte sind nicht wahr, sie haben absolut keine Grundlage in der Realität“, sagte die Autorin entschieden. Das Gerede über eine Affäre hätte beide Frauen verletzt. „Als die Gerüchte auftauchten, dass wir eine lesbische Beziehung hätten, waren wir mehr getroffen, als wir zuerst verstanden hatten. Obwohl wir beide darüber lachen konnten, war es nicht sehr lustig. Vor allem nicht für unsere Familien“, zitiert sie die Publikation B.T.

 2012 traten Prinzessin Märtha Louise und Elisabeth in der Silbereisen-Show „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ auf.  © imago images / STAR-MEDIA
2012 traten Prinzessin Märtha Louise und Elisabeth in der Silbereisen-Show „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ auf. © imago images / STAR-MEDIA

Zusammenarbeit scheiterte nicht wegen Durek Verrett

Im September letzten Jahres beendeten sie die Zusammenarbeit für ihre Engelsschule „Soulspring“. Die Entscheidung ging von Märtha Louise aus. Sie selbst sei darüber total schockiert gewesen. „Ich fühlte mich total vor den Kopf gestoßen. Es hat nicht geholfen, dass ich angefangen habe zu streiten, weil sie auf dem Weg zur Tür war“, erinnert sich die Buchautorin.

„Aber das hat nichts mit dem Schamane Durek zu tun. Meine und Märtha Louises Beziehung war zuvor beendet worden. Ich finde es einfach toll, dass zwei Menschen Liebe gefunden haben“, freut sich Elisabeth Nordeng über das neue Liebesglück der Adligen.