Panne im schwedischen Königshaus: Prinzessin Estelle hatte für einen kurzen Moment einen ganz anderen Vornamen. Das steckt dahinter.

 Der Name von Prinzessin Estelle hat eine ganz besondere Bedeutung für ihre Eltern. © Linda Broström Kungl. Hovstaatna Der Name von Prinzessin Estelle hat eine ganz besondere Bedeutung für ihre Eltern. © Linda Broström Kungl. Hovstaatna

Sollte Prinzessin Estelle eigentlich Ulrika heißen?

Es war ein besonderer Tag für ganz Schweden: Am 23. Februar 2012 wurde das erste Kind von Kronprinzessin und Prinz Daniel geboren. Einen Tag später erfuhr das Volk auch den Namen der kleinen Prinzessin – so dachte es zumindest. Denn laut der offiziellen Webseite sollte das Mädchen Ulrika Marianna Annika David heißen.

Doch kurze Zeit später, nachdem einige Webseiten die Nachricht schon verbreitet hatten, wurde der Name wieder entfernt. Während einer Kabinettssitzung am selben Tag erklärte König Carl Gustaf schließlich, dass seine Enkeltochter Prinzessin Estelle Silvia Ewa Mary von Schweden, Herzogin von Östergötland heißen solle.

Das steckt hinter ihren Vornamen

Doch was wurde aus Ulrika Marianna Annika David? Hatten Victoria und Daniel etwa auch diese Namen in der engeren Auswahl? Hätte aus Prinzessin Estelle etwa auch eine Prinzessin Ulrika werden können und wollten ihre Eltern erst einmal abwarten, ob der Name auch passt? Offenbar nicht. Der Palast erklärte später, dass man lediglich das System auf seine Funktionalität geprüft hatte und betonte noch einmal, dass das Baby den Namen Estelle Silvia Ewa Mary trägt. Offenbar wollte man im Königshaus testen, ob die Webseite den erwarteten Ansturm stand halten würde.

Bei der Namenswahl haben sich Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel auch viele Gedanken gemacht. Der Vorname Estelle ist eine Hommage an Estelle Bernadaotte, die sich zeitlebens für den Frieden einsetzte, Silvia steht für ihre Großmutter Königin Silvia, Ewa erinnert an ihre andere Oma Ewa Westling und den Namen Mary hat sie ihrer Patentante Kronprinzessin Mary zu verdanken. Eine perfekte Wahl. Und mit einem anderen Vornamen kann man sich den niedlichen Sonnenschein heute ohnehin gar nicht mehr vorstellen.