Norwegen feiert seinen Nationalfeiertag. Viele Blicke ruhten heute wieder auf Prinzessin Ingrid Alexandra. Die 17-Jährige wird von Jahr zu Jahr schöner.

Nationalfeiertag in Norwegen: Alle Augen schauen auf Ingrid Alexandra
Die norwegischen Royals feiern Nationalfeiertag. V.l.n.r: Prinzessin Ingrid Alexandra, Prinz Sverre Magnus, Kronprinz Haakon, Kronprinzessin Mette-Marit, Königin Sonja und König Harald. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Lise Aserud

Norwegische Königsfamilie grüßt zum Nationalfeiertag

Heute (17. Mai) ist ganz schön was los in der Adelswelt. Königin Maxima feiert ihren 50. Geburtstag, Prinz Constantijn und Prinzessin Laurentien begehen ihren 20. Hochzeitstag. In Norwegen gibt es aber auch einen Grund zum Feiern: Das Land zelebriert seinen Nationalfeiertag. Um 11:30 Uhr versammelte sich die norwegische Königsfamilie auf dem Palastbalkon. Nach Salutschüssen sangen die Royals um 12 Uhr gemeinsam die Nationalhymne. Kronprinzessin Mette-Marit machte trotz ihrer schweren Lungenkrankheit einen guten Eindruck.

Viele Augen waren heute auch auf Prinzessin Ingrid Alexandra gerichtet. Die Tochter von Kronprinzessin Mette-Marit und Kronprinz Haakon wird von Jahr zu Jahr schöner. In ihren langen brauen Haaren trug sie leichte Wellen, ihren Kopf zierte ein Haarreif. Genau wie die anderen weiblichen Mitglieder der Königsfamilie trug Ingrid Alexandra eine Nationaltracht, die sogenannte Bunad. Optisch erinnert die 17-Jährige an eine Mischung aus Keira Knightley und Franzi van Almsick.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Det Norske Kongehuset (@detnorskekongehus)

Prinzessin Ingrid Alexandra macht ihren Job gut

Zudem standen für die Royals heute eine Reihe von Terminen auf dem Programm. Die Königsfamilie absolvierte Ausflüge nach Asker und Oslo. Dort schauten sie bei einem Wohn- und Pflegezentrum sowie bei einer Schule vorbei. Jedoch spielte das Wetter nicht so mit. Gewappnet mit Regenschirmen grüßten das Kronprinzenpaar und seine Kinder die Schaulustigen aus der Distanz.

Während die Prinzessin Ingrid Alexandra noch vor ein paar Jahren regelrecht ängstlich in der Öffentlichkeit war, wirkt sie nun selbstbewusst und entspannt. Die Thronfolgerin ging offen auf die Menschen zu. „Die Prinzessin lächelte sehr und unterhielt sich mit den verschiedenen Menschen, die sich außerhalb von Skaugum getroffen hatten, und zeigt, dass sie trotz ihres jungen Alters langjährige und gute Erfahrungen in ihrem ,Business‘ hat“, bescheinigte ihr die Adelsexpertin Caroline Vagle in „Se or Hør“. Früh übt sich eben, wer eines Tages Königin sein möchte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Det Norske Kongehuset (@detnorskekongehus)