Neuigkeiten von den Royals in den Kurz-News: +++ Prinz Carl Philip hat einen neuen Job +++ Belgischer Palast widerspricht Gerüchten um Prinzessin Elisabeth +++ James Middleton adoptiert Welpen +++

Prinz Carl Philip bringt sich in der Coronakrise mit ein. Er hat sich nun freiwillig dem Militär angeschlossen.
© dpa

Prinz Carl Philip hat einen neuen Job

Neue Karriere für Prinz Carl Philip. Der Schweden-Royal hat sich Mitte Mai dem Militär angeschlossen. Der Sohn von Königin Silvia und König Carl Gustaf unterstützt die schwedischen Streitkräfte auch im Bezug auf die Coronakrise. Er ist nicht das erste Mitglied der schwedischen Königsfamilie, das sich so sehr einbringt. Auch seine Frau zeigte bereits Einsatz. Prinzessin Sofia hilft mehrere Tage in der Woche in einem Krankenhaus als Pflegehelferin.

Prinz Carl Philip absolvierte in den Jahren 2001 und 2002 eine Offiziersausbildung in der Marine.
© Henrik Lundqvist Rådmark / Streitkräfte

Belgischer Palast widerspricht Gerüchten um Prinzessin Elisabeth

Der belgische Königshof räumt mit Gerüchten auf. Kürzlich kursierte eine Liste mit Studenten im Internet, die ein Stipendium für das UWC Atlantic College in Wales erhalten haben sollen. Auch der Name von Prinzessin Elisabeth war vermerkt. Das würde bedeuten, dass die Königsfamilie die Gebühren nicht selbst bezahlt hätte. Zudem hätte die Königstochter so auch einem Schüler mit weniger Geld die Chance auf ein Stipendium genommen.

Doch an den Gerüchten ist offenbar nichts dran. „Alle Studenten der United World Colleges müssen am Auswahlverfahren teilnehmen, aber nicht alle benötigen ein Stipendium, um an einem der Colleges zu studieren. Dies gilt auch für Elisabeth: Sie hat erfolgreich an der Auswahl für UWC Atlantic teilgenommen, aber kein Stipendium erhalten“, erklärte die Stiftung „Koning Boudewijnstichting“ via Twitter.

James Middleton hat einen neuen Hund

Eigenen Nachwuchs hat James Middleton noch nicht. Dafür hat der Bruder von Herzogin Kate wieder ein Hundebaby adoptiert. Die kleine Nala ist ein Cocker Spaniel und erst 10 Wochen alt.

Für den Bruder von Herzogin Kate ist es nun schon der sechste Hund. Er hat außerdem den Golden Retriever Mabel und die vier schwarzen Cocker Spaniels namens Zulu, Ella, Inca, und Luna. Nala ist die die Tochter von Zulu und Enkelin von Ella. Der Unternehmer gab bereits vor einiger Zeit an, dass er seine Depressionen auch dank seiner vierbeinigen Freunde überwinden konnte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Who else is experiencing friendship, comfort and unconditional love ❤️ from their loyal pets during this difficult time? 🐾 I want to give a big shout out to all our pets who our keeping us calm and helping us carry on! . With this in mind today I’m launching The Paw Print Fund 🐾 in aid of animal welfare charities who support our nations animals & pets, be it helping to raise vital funds enabling these charities to continue with there amazing work and also support pet owners who have been affected by the pandemic and maybe struggling to look after their pets . Money raised will go directly to the RSPCA, Battersea Dogs & Cats Home and The Dogs Trust. In time I hope we can support more charities. Together, we can help support pets and their owners, helping them stay in their homes and prevent rescue centres from being overwhelmed . Any amount would be amazing, making a huge difference and greatly received ❤️ Link is in my Bio or visit WWW.PAWPRINT.FUND

Ein Beitrag geteilt von James Middleton (@jmidy) am