Prinz Joachim hat sich mit dem Coronavirus infiziert, nachdem er an einer Party in Spanien teilgenommen hatte. Nun entschuldigt sich der Neffe von König Philippe für sein leichtsinniges Verhalten.

Prinz Joachim ist der Sohn von Prinzessin Astrid und Lorenz Habsburg-Lothringen, Erzherzog von Österreich-Este. Er belegt Platz 10 in der belgischen Thronfolge.
© picture alliance/Benoit Doppagne/BELGA/dpa

Belgischer Royal ignoriert Corona-Maßnahmen

Prinz Joachim ist am Coronavirus erkrankt. Der belgische Royal hat sich das Virus ausgerechnet beim Feiern eingefangen. Wie spanische Medien berichten, hat der Neffe von König Philippe an einer Familienfeier mit insgesamt 27 Personen im südspanischen Córdoba teilgenommen.

Damit hat Prinz Joachim gegen die behördlichen Anweisungen verstoßen. Denn in der Region Andalusien sind derzeit nur Zusammenkünfte von maximal 15 Personen erlaubt. Nachdem das belgische Königshaus zunächst von einem Treffen mit höchstens zwölf Personen gesprochen hatte, bekräftigte die Regierung Andalusiens ihre Angaben. Den Verstoß des 28-Jährigen verurteilte Regionalpräsident Juanma Moreno zutiefst: „Ein solches Verhalten darf sich nicht wiederholen. Das ist eine enorme Verantwortungslosigkeit.“

Prinz Joachim zeigt sich reumütig

Prinz Joachim hat sich inzwischen entschuldigt. „Ich entschuldige mich dafür, dass ich während meiner Reise nicht alle Quarantänemaßnahmen eingehalten habe. In diesen schwierigen Zeiten wollte ich niemanden beleidigen oder verachten. Ich entschuldige mich zutiefst für meine Handlungen und werde die Konsequenzen tragen“, ließ er über seinen Anwalt mitteilen. Der Sohn von Prinzessin Astrid und Lorenz Habsburg-Lothringen, Erzherzog von Österreich-Este, reiste offenbar nach Spanien, um seine Freundin Victória Ortíz zu besuchen. Außerdem wollte er sich bei einer Firma melden, um dort ein Praktikum zu machen. Nach seiner Ankunft in Madrid hätte sich der Belgier für vierzehn Tage in Quarantäne begeben müssen, reiste jedoch direkt weiter nach Córdoba.

Es ist der zweite Fall von Corona im belgischen Königshaus. Im März hatte sich bereits Prinzessin Claire mit dem Virus infiziert.

Quellen: HLN, Blauw Boed, Vanity Fair