Prinz Joachim hatte vor wenigen Wochen einen Schlaganfall. Nun ist der dänische Royal auf dem Weg der Besserung und konnte sogar schon das Krankenhaus verlassen.

Prinzessin Marie wachte Tag und Nacht an der Seite von Prinz Joachim. © picture alliance / abaca

Prinz Joachim darf das Hospital verlassen

Gute Neuigkeiten für die dänischen Royals! Prinz Joachim durfte am Montagabend das Universitätsklinikum in Toulouse verlassen. „Nach Ansicht der Ärzte hat sich die Gesundheit des Prinzen so weit verbessert, dass Seine Königliche Hoheit entlassen werden kann, und Prinz Joachim wohnt jetzt im Château de Cayx“, teilte der dänische Palast mit. Das Weingut dient schon seit Jahren als Ferienresidenz der dänischen Königsfamilie.

Diese Nachricht gleicht einem Wunder! Denn nicht jeder Patient, der einen Schlaganfall erleidet, kann das Krankenhaus so schnell wieder verlassen. Doch der Sohn von Königin Margrethe hatte offenbar Glück im Unglück. Als die Beschwerden auftraten, wurde der Royal sofort ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde sein Blutgerinnsel im Gehirn auf der Stelle behandelt. Und Experten wissen: Eine schnelle Behandlung entscheidet über Leben und Tod.

Dänische Königsfamilie bittet um Privatsphäre

Schon vor einigen Tagen gab der Palast bekannt, dass der 51-Jährige vermutlich keine bleibenden Schäden behalten wird: „Nach den letzten Tagen des Krankenhausaufenthaltes und der Behandlung auf der Intensivstation ist es nun die Einschätzung der Ärzte, dass Prinz Joachim aufgrund des Blutgerinnsels keine physischen oder anderen Folgen haben wird.“

Obwohl der vierfache Vater wieder ganz gesund wird, muss er sich weiter schonen. Deswegen bittet der Palast um Rücksichtnahme. „Es ist immer noch der Wunsch der Familie, dass der Prinz den nötigen Frieden hat, um sich vollständig zu erholen“, heißt es von Seiten der dänischen Königsfamilie. Wann der Royal wieder öffentlich auftreten wird, ist nicht bekannt.