Prinz William überrascht nun alle. Eine Umfrage erklärt ihn ganz klar zum König in Sachen Beliebtheit. Muss Prinz Charles nun das Feld räumen?

Prinz William und Prinz Charles
Prinz Charles oder Prinz William? Wer wird der nächste König? Umfragen zeigen einen klaren Favoriten beim Volk. © picture alliance / MATRIXPICTURES | MATRIXPICTURES

Prinz William ist jetzt sogar beliebter als Queen Elizabeth

Es ist die Frage aller Fragen: Wer wird Queen Elizabeth auf den Thron folgen? Wenn es nach der Erbfolge geht, wäre ganz klar Prinz Charles der nächste König. Der 72-Jährige ist schließlich der erstgeborene Sohn und bereitet sich schon sein ganzes Leben auf sein Amt vor.

Geht es aber um die Beliebtheit, hat Prinz William ganz klar die Nase vorn. Viele Briten bevorzugen den 38-Jährigen als nächsten König. In einer Umfrage von „YouGov“ bekommt der Royal 75 Prozent Zustimmung. Ein überraschendes Ergebnis, denn Prinz William übertrumpft inzwischen sogar die Königin. Queen Elizabeth kommt nämlich „nur“ auf 73 Prozent.

Vermutlich liegt es an der großen Präsenz des dreifachen Vaters während der Pandemie. Während die Monarchin eher mit Abwesenheit glänzte, unternahm ihr Enkel viele Aufgaben um die Moral hochzuhalten. Das brachte ihm viele Sympathiepunkte ein. „Man muss mich sehen, um an mich zu glauben“, hatte Queen Elizabeth einmal selbst treffend ausgedruckt.

Junge Briten wollen Prinz Charles nicht als König

Prinz Charles dagegen schafft es nur auf einen Wert von 47 Prozent und ist damit im Vergleich zum Rest der britischen Königsfamilie nur auf Platz sieben. Vor ihm liegen noch Herzogin Kate (67 Prozent), Prinzessin Anne (50 Prozent), Prinz Philip (49 Prozent) und Zara Tindall (47 Prozent). Also selbst sein Vater, der seit 2017 in Rente ist und seine Nichte, die kaum öffentliche Auftritte absolviert, sind beliebter als Charles.

Eine weitere Umfrage von „YouGov“ beweist zudem, dass die jüngeren Generationen Prinz William als künftigen König bevorzugen. In den sozialen Medien ist zudem gerade der Hashtag „#PrinceWilliamIsAKing“ besonders beliebt.

Diese Ergebnisse sind ein ganz schön herber Schlag für Prinz Charles. Selbst die Verantwortlichen der Umfrage spekulieren, ob die Werte mit der Serie „The Crown“ zu tun haben. Denn in der aktuellen Staffel wird der Thronfolger als egoistischer Ehebrecher dargestellt. Und das hat seinem Image offenbar nicht gutgetan.

Jedoch sollte man nicht vergessen, dass solche Umfragen nur ein aktuelles Meinungsbild wiedergeben und sich schnell ändern können. Prinz Charles hat also noch eine Chance, mehr Herzen für sich zu gewinnen. Auch interessant: Prinz Charles: So furchtbar war seine Kindheit