Prinz William spricht über den Zustand von Prinz Philip. Am Rande eines Termins verriet der Royal, wie es seinem Großvater geht.

Prinz William spricht über Zustand von Prinz Philip
Wie geht es Prinz Philip? Diese Frage beantwortete Prinz William bei einem Termin. © picture alliance / empics | Arthur Edwards/The Sun

Prinz William spricht über den Zustand seines Großvaters

Prinz William bei der Arbeit. Der Royal besuchte am Montag (22. Februar) ein Impfzentrum in Kings Lynn, Norfolk. Dort erkundigte sich der Thronfolger nach den Erfahrungen der Mitarbeitern und würdigte ihren Einsatz.

Am Rande des Termins verriet der Brite auch, wie es Prinz Philip geht. Der Ehemann von Queen Elizabeth befindet sich seit Dienstag im Krankenhaus. Auf Nachfrage des königlichen Fotografen Arthur Edward sagte der Royal: „Er ist okay, sie behalten ihn im Auge.“ 

Der Thronfolger spricht mit den Anwesenden über die Impfsituation. © picture alliance / empics | Arthur Edwards/The Sun

Wie geht es Prinz Philip wirklich?

Diese Aussage klingt ein wenig widersprüchlich. Wenn Prinz Philip okay ist, warum muss man ihn dann im Auge behalten? Am Samstag wollen Augenzeugen zudem beobachtet haben, dass Prinz Charles die Klinik „mit Tränen in den Augen“ verlassen haben soll. Auch die Informationen auf der Webseite des Hospitals lassen vermuten, dass es ernst um den 99-Jährigen steht.

Doch Prinz William würde wohl kaum öffentliche Aufgabe wahrnehmen, wenn es wirklich ernst um seinen Großvater stehen würde, oder?