Prinzessin Beatrice wird bald heiraten. Nach der Hochzeit darf sich die Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson über einen neuen Adelstitel freuen.

 Prinzessin Beatrice wird in wenigen Monaten den Grafen Edoardo Mapelli Mozzi heiraten.  © picture alliance / empics
Prinzessin Beatrice wird in wenigen Monaten den Grafen Edoardo Mapelli Mozzi heiraten. © picture alliance / empics

Prinzessin Beatrice erhält neuen Adelstitel

Bald ist ihr großer Tag! Am 29. Mai gibt Prinzessin Beatrice ihrer großen Liebe Edoardo Mapelli Mozzi das Jawort. Die Zeremonie soll in der Kapelle des St. James’s Palace stattfinden. Nach der Hochzeit ist die Queen-Enkelin nicht nur offiziell Stiefmutter des dreijährigen Christopher „Wolfie“, sondern bekommt auch einen neuen Adelstitel.

Edo ist nämlich ebenfalls vom blauen Blut. Sein Großvater war der italienische Graf Gian Paolo Mapelli Mozzi, der 1980 verstarb. Sein 36-jähriger Enkel darf sich auch mit dem Grafen-Titel schmücken. „Edoardo ist der einzige männliche Nachkomme, der die Familie in die nächste Generation bringt. Er ist ein Graf – seine Frau wird automatisch eine Gräfin und jedes ihrer Kinder wird Graf oder ,Nobile Donna’ („Edelfrau“) sein“, erklärte sein Vater Graf Alessandro Mapelli Mozzi gegenüber der „Daily Mail“.

Queen-Enkelin heiratet gute Partie

Der gut betuchte Verlobte von Prinzessin Beatrice wird eines Tages außerdem die herrschaftliche Villa Mapelli Mozzi im norditalienischen Casatenovo erben. Das Anwesen, welches 1770 fertiggestellt wurde, verfügt über 13 Schlafzimmer, einen Außenpool und ist außerdem von weitläufigen Parkanlagen umgeben. Möglicherweise hat die Prinzessin dort bereits Urlaub gemacht.Die Familien des Brautpaares sind nämlich seit Jahrzehnten eng befreundet. Alessandro Mapelli Mozzi lernte Sarah Ferguson bereits 1972 kennen.

Edoardo verdient sein Geld als Immobilienunternehmer und hat seine eigene Firma namens „Banda“. Laut britischen Medien ist der Londoner durch seine Geschäfte zum Multimillionär aufgestiegen. Die Kosten von etwa 280.000 Euro für den Verlobungsring waren daher eher Peanuts für den wohlhabenden Unternehmer.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Channeling my inner architect #architect

Ein Beitrag geteilt von Edo Mapelli Mozzi (@edomapellimozzi) am

 Hier berichtet Adelsexpertin Anika Helm
Hier berichtet Adelsexpertin Anika Helm