Die Dankeskarte von Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi sorgt für Chaos. Denn offenbar hat Sarah Ferguson Fotos verschicken lassen, die gar nicht öffentlich gezeigt werden dürfen.

Prinzessin Beatrice und Edoardo Mapelli Mozzi
Dieses Foto von Prinzessin Beatrice und Edorado Mapelli Mozzi hat der Fotograf offiziell freigegeben. © picture alliance / empics | Benjamin Wheeler

Das erste Hochzeitskuss-Foto von Prinzessin Beatrice

Die Freude war riesig. Vor wenigen Tagen erhielten Fans ganz besondere Post. Sarah Ferguson bedankte sich schriftlich für die Glückwünsche zur Hochzeit ihrer Tochter. Prinzessin Beatrice hatte im Juli den Unternehmer Edoardo Mapelli Mozzi geheiratet. Die Sensation: Die Dankeskarte erhielt auch ein Foto des Brautpaares beim Hochzeitskuss. Medien aus aller Welt berichteten über das Bild. Denn zuvor gab es keine Aufnahme von diesem intimen Moment.

Anhänger dürfen das Bild nicht zeigen

Überglücklich veröffentlichten dutzende Fans die Fotos der Dankeskarte in den sozialen Medien. Doch nun folgt die Ernüchterung. Denn sämtliche Fans werden dazu aufgefordert, die Bilder wieder zu löschen. Denn offenbar hatte der (unebekannte) Fotograf der stolzen Brautmutter Sarah Ferguson gar nicht erlaubt, die Aufnahmen zu verbreiten.

Die niederländische Adelsbloggerin Willemijn Vendrig hakte deswegen bei dem Büro von Sarah Ferguson nach. „Bei diesen Fotos hat der Fotograf keine Erlaubnis gegeben, sie online zu verbreiten, deswegen dürfen sie nicht in den sozialen Medien oder auf Webseiten genutzt werden“, erklärte Fergies Mitarbeiterin Antonia Marshall schriftlich. Einige Instagram-Nutzer wurden offenbar auch direkt über die Plattform angeschrieben. „Ein anderer Fan bekam eine Nachricht bei Instagram aus Sarahs Büro, dass das Foto entfernt werden soll“, berichtet Willemijn Vendrig.

Gibt es nun rechtliche Probleme für die Fans?

Nun herrscht ein ziemliches Chaos. Denn einige Fans weigern sich, die Aufnahmen zu löschen. Droht ihnen nun eine Abmahnung von dem Fotografen?

Hätte sich Sarah Ferguson vielleicht von Anfang an für andere Hochzeitsfotos auf der Dankeskarte entscheiden sollen? Schließlich konnte man damit rechnen, dass die Fans die Bilder voller Stolz im Internet teilen würden. Aber ein Gutes hat die ganze Sache immerhin: Die Anhänger der britischen Königsfamilie haben nun ein ganz besonderes Bild, das nicht jeder hat.