Prinzessin Leonor hat ihren ersten Solo-Termin absolviert. Warum diese Feuerprobe so wichtig für die spanische Thronfolgerin war.

Prinzessin Leonor von Spanien
Prinzessin Leonor wird herzlich in Empfang genommen. © picture alliance / Juan Carlos Rojas | Juan Carlos Rojas

Prinzessin Leonor absolviert Solo-Termin

Ganz Spanien schaute heute auf eine 15-Jährige. Prinzessin Leonor absolvierte ihren ersten Solo-Termin. Ohne die Unterstützung ihrer Familie besuchte sie das Instituto Cervantes in Madrid. Anlass ist das 30-jährige Bestehen des Institutes, das sich für die Förderung der spanischen Sprache einsetzt.

Stundenlang hatten Dutzende Schaulustige auf die Königstochter gewartet. Ein Fan hatte sogar einen blauen Ballon mit der Aufschrift „Wir lieben dich Leonor“ mitgebracht. Auf einem Banner standen die Worte „Leonor ist die Zukunft“. Eine großartige Unterstützung für die junge Thronfolgerin, die im Internet auch vielen feindseligen Kommentaren ausgesetzt ist. Die spanische Monarchie hat durch diverse Skandale nämlich auch viele Gegner.

Spanische Thronfolgerin besucht das Instituto Cervantes

Gegen 12 Uhr erschien Prinzessin Leonor dann vor dem Institut. Als Outfit wählte ein Rüschenkleid der spanischen Firma Poète für schlappe 60 Euro. Ihre Schuhe von Pretty Ballerinas kosteten ca. 195 Euro. Vor Ort wurde sie von der Vizepräsidentin der Regierung, Carmen Calvo, und dem Direktor des Cervantes-Instituts, Luis García Montero, in Empfang genommen. Hinter ihrer Schutzmaske machte die Tochter von Königin Letizia und König Felipe einen fröhlichen Eindruck.

Im Institut absolvierte Prinzessin Leonor einen Rundgang durch das Gebäude, hinterlegte die Verfassung und eine Kopie des Werkes „Don Quijote“ in einen Schließfach und informierte sich über die neuen Digitalisierungsprojekte.

Leonor von Spanien
Leonor von Spanien absolvierte ihren ersten Solo-Termin mit Bravour. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Ballesteros

Tochter von Königin Letizia übersteht Feuerprobe

Die ihr gestellten Aufgaben waren nicht kompliziert. Die Spanierin musste keine großen Reden schwingen oder Konflikte lösen. Es ging bei diesem ersten Auftritt viel mehr darum, einen souveränen und positiven Eindruck zu hinterlassen. Prinzessin Leonor sollte viel mehr unter Beweis stellen, dass sie mit dem enormen Druck umgehen kann.

Obwohl sie erst 15 Jahre ist, meisterte sie diese Aufgabe mit einer unglaublichen Selbstsicherheit und Herzlichkeit. Während Königin Letizia immer für ihre kühle Ausstrahlung kritisiert wird, hat ihre Tochter ein sonniges Gemüt, was der spanischen Krone neue Strahlkraft verleiht. Man darf also gespannt sein, wie die Zukunft der Königstochter aussehen wird. Ihre erste Feuerprobe hat sie zumindest mit Bravour bestanden.