Prinzessin Mabel schwimmt im Geld. Ein Magazin hat nun veröffentlicht, wie reich die Witwe von Prinz Friso wirklich ist. Doch wie hat die Niederländerin das nur geschafft?

 Prinzessin Mabel lebt mit ihren zwei Töchtern Luana und Zaria in London.  © picture alliance
Prinzessin Mabel lebt mit ihren zwei Töchtern Luana und Zaria in London. © picture alliance

Prinzessin Mabel hat ein Vermögen von 290 Millionen Euro

Geld macht nicht glücklich, aber es beruhigt. Wenn man diesem alten Spruch glauben darf, dann ist Prinzessin Mabel die Ruhe selbst. Laut dem Wirtschaftsmagazin „Quote“ gehört die Blondine nämlich zu den 500 reichsten Menschen der Niederlande. In dem Ranking belegt die Schwägerin von Königin Maxima Platz 140. Sie konnte damit im Vergleich zum Vorjahr sogar noch neun Plätze gut machen. Denn allein im vergangenen Jahr konnte die zweifache Mutter ihr Vermögen um weitere 50 Millionen Euro steigern.

Laut dem Magazin verfügt Prinzessin Mabel über ein Vermögen von 290 Millionen Euro. Doch wie hat sie das nur geschafft? Offenbar hat die studierte Wirtschafts- und Politikwissenschaftlerin ein Näschen für kluge Geschäfte. Sie investierte als eine der Ersten in Aktien der Online-Zahlungsplattform „Adyen“. Der Wert hat sich inzwischen vervielfacht. Einen Teil des Aktienpaktes hatte die clevere Blondine bereits im vergangenen Jahr gewinnbringend für 43 Millionen Euro verkauft. Doch vermutlich würde die 51-Jährige jeden Cent eintauschen, damit ihre große Liebe wieder an ihrer Seite wäre. Prinz Friso starb 2013 an den Folgen einen Skiunfalls.

Die niederländische Königsfamilie belegt übrigens den 12. Platz in der Liste der reichsten niederländischen Familien. Ihr Vermögen soll sich auf eine Milliarde Euro belaufen.