Prinzessin Mabel teilt tolle Nachrichten mit ihren Fans. Die Witwe von Prinz Friso hat den begehrten Corona-Impfstoff bekommen. Auch zwei andere Royals wurden kürzlich geimpft.

Prinzessin Mabel: Tolle Nachrichten
Mabel zählt sich zu den Glücklichen, die ihren Impfschutz erhalten haben. © picture alliance / Patrick van Katwijk/Dutch Photo Press/dpa | Patrick van Katwijk

Prinzessin Mabel bekommt Corona-Schutzimpfung

Prinzessin Mabel kann aufatmen. Die 52-Jährige hat ihre erste Impfdosis erhalten. „Ich bin so dankbar, dass ich heute eine kostenlose Covid-19-Impfung bekommen habe“, schreibt die Witwe von Prinz Friso bei Instagram.

Dass die Niederländerin bereits geimpft wurde, liegt an ihrer Wahlheimat. Die Schwiegertochter von Prinzessin Beatrix lebt nämlich in der englischen Hauptstadt London. Dort ist die Verteilung schon so weit fortgeschritten, dass nun sogar die über 50-Jährigen geimpft werden können.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mabel van Oranje (@mabel.vanoranje)

Prinzessin Mabel weiß aber, dass nicht jeder so viel Glück hat wie sie. In manchen Regionen der Welt ist die Versorgung mit dem Vakzin knapp. „Ich werde an ,Vaccine Forward‘ spenden, um es möglich zu machen, dass auch die Menschen in den ärmsten Ländern geimpft werden. Niemand ist sicher, bevor alle sicher sind“, erklärt die gebürtige Niederländerin und rief ihre Follower zum Spenden auf.

Paola und Albert von Belgien wurden geimpft

Inzwischen wird die Liste der geimpften Royals immer länger. Auch Paola (83) und Albert (86) von Belgien haben ihre Dosis am Donnerstag (18. März) in einem Brüsseler Impfzentrum erhalten. Wie alle anderen Bürger wartete das Königspaar brav auf seinen Stühlen, bis es an der Reihe war. Eine Sonderbehandlung war nicht ersichtlich. Nach rund 15 Minuten waren Paola und Albert fertig und konnten wieder nach Hause gehen.

Sofia von Spanien hat ihre Impfdosis einen Tag vor den belgischen Royals erhalten. Nun sind alle Mitglieder des Hochadels im Alter von über 80 Jahren geimpft.