Prinzessin Margaret verdrehte Männern reihenweise den Kopf. Auch ein bekannter Hollywood-Star konnte ihrem Charme kaum widerstehen – sehr zum Ärger seiner berühmten Frau.

Obwohl Prinzessin Margaret selbst verheiratet war, hatte sie ein Auge auf Richard Burton geworfen.
© picture alliance / empics

Prinzessin Margaret flirtete mit Richard Burton

Prinzessin Margaret war kein Kind von Traurigkeit. Der Schwester von Queen Elizabeth wurden Affären mit „Rolling Stones“-Mar Mick Jagger, ihrem Gärtner Roddy Llewellyn und Schauspieler Peter Sellers nachgesagt.

Mit einem Flirt zog die Britin jedoch den Zorn von Elizabeth Taylor auf sich. Die Schauspielerin war eifersüchtig, weil Prinzessin Margaret mit ihrem Mann Richard Burton anbändelte– noch dazu vor ihren Augen. 1969 waren sie gemeinsam bei einem Abendessen von 20th Century Fox anlässlich einer Filmpremiere.

„Elizabeth wurde im Laufe der Nacht immer wütender, weil Prinzessin Margaret schamlos mit Richard flirtete“, verrät nun Hollywood-Anwalt Brian Eagles im „Times“-Interview. „Er hat geflirtet und Elizabeth war darüber sehr verärgert.“ Wie weit das Geschäker zwischen Richard Burton und der Schwester der Queen ging, ist nicht bekannt.

Auch diese beiden Schauspielerinnen verärgerte sie

Es war jedoch nicht das einzige Mal, dass Prinzessin Margaret eine prominente Schauspielerin verärgerte. Mit anderen Berühmtheiten waren die Adlige 1965 bei einer Hollywood-Party eingeladen. Auf ihren Wunsch sollte Judy Garland ein Lied singen. Doch der Filmstar hatte wenig Lust dazu. „Sagt ihr, ich werde singen, wenn sie zuerst ein Schiff tauft“, soll die „Der Zauberer von Oz“-Darstellerin gefaucht haben.

Am gleichen Abend setzte sich die Königstochter auch bei Fürstin Gracia Patrica in die Nesseln. Die Prinzessin soll zu der Oscar-Gewinnerin wenig charmant gesagt haben: „Du siehst nicht aus wie ei Filmstar.“ Darauf antwortete die Fürstin von Monaco: „Nun, ich wurde nicht als Filmstar geboren.“