Prinzessin Sirindhorn im Pech. Die Schwester von König Rama X. muss nach einem Sturz operiert werden.

Prinzessin Sirindhorn von Thailand musste ins Krankenhaus
Sirindhorn von Thailand wollte nur einen gemütlichen Sonntagsspaziergang unternehmen, als sie plötzlich stürzte. © picture alliance/AP Photo | Kittinun Rodsupan

Update vom 20. Januar 2011

Prinzessin Sirindhorn braucht Operation

Auch das noch! Nach ihrem Sturz erholt sich Prinzessin Sirindhorn nicht wie erhofft. Die Schwester von König Rama X. war am 10. Oktober beim Spazierengehen gestürzt und hatte sich verletzt. Nun muss die 65-Jährige an beiden Knöcheln operiert werden.

Das teilte der thailändische Palast am Dienstag mit. Wie schwer ihre Verletzung ist, wurde nicht bekannt. Jedoch zeigte sich die Thailänderin zuletzt im Rollstuhl. Die nächsten Wochen muss sich Prinzessin Sirindhorn aber in jedem Fall schonen.

11. Januar 2021

Schwester des Königs verletzt sich beim Spazieren

Pech für Prinzessin Sirindhorn. Im neuen Jahr ist die 65-Jährige direkt im Krankenhaus gelandet. Wie der thailändische Palast mitteilt, ist die Schwester von König Rama X. am Sonntag (10. Januar) beim Spazierengehen gestürzt. Bei dem Sturz verletzte sich die Adlige beide Knöchel und wurde ins Phramongkutklao-Hospital eingeliefert. Nun muss sich die thailändische Prinzessin auf Rat der Ärzte zwei Monate lang schonen.

Im November 2019 musste die Thailänderin ebenfalls ins Krankenhaus eingeliefert werden. Damals litt die Tochter von Königin Sirikit und König Bhumibol (†2016) an Schmerzen in der Brust und einem unregelmäßigen Herzschlag. Die Ärzte stellten daraufhin verengte Blutgefäße fest. Weitere Neuigkeiten aus dem thailändischen Königshaus. Quelle: Bangkok Post