Herzogin Kate und Prinz William arbeiten an einem neuen Projekt. Doch was ist mit Prinz Harry? Ursprünglich war auch er von der Partie. Doch nun scheinen die Cambridges die Idee ohne ihn zu verwirklichen.

 Prinz William und Herzogin Kate setzen sich sehr für die mentale Gesundheit ein. Nun plant das Paar offenbar eine neue App – allerdings ohne Prinz Harry.  © picture alliance / AP Photo
Prinz William und Herzogin Kate setzen sich sehr für die mentale Gesundheit ein. Nun plant das Paar offenbar eine neue App – allerdings ohne Prinz Harry. © picture alliance / AP Photo

Herzogin Kate und William schützen neue Marke

Herzogin Kate und Prinz William schmieden neue Pläne. Das Paar hat das Wort „HEADFIT” als Marke eintragen lassen. Offenbar handelt es sich dabei um eine App, die Menschen bei psychischen Problemen helfen soll.

Doch ein paar Punkte an ihrem neuen Projekt verwundern. Denn bereits im Oktober 2019 stellte Prinz Harry gemeinsam mit der Leiterin der „Armed Force People Policy“ Helen Helliwell und Ex-Soldat David Wiseman die Initiative „HEADFIT” vor. Das Projekt wurde von „Heads Together“, der gemeinsamen Stiftung der Prinzen und Herzogin Kate, sowie dem Verteidigungsministerium gefördert.

Liegt die Zusammenarbeit mit Prinz Harry auf Eis?

Doch nun scheint es, als sei Harry nicht mehr an Bord. Ist das Zerwürfnis der Brüder etwa so groß? Oder will sich Prinz Harry lieber auf seine neue Non-Profit-Stiftung „Archewell“ konzentrieren, die er gemeinsam mit seiner Frau Herzogin Meghan ins Leben gerufen hat. Ihr neues Projekt wurde zufälligerweise auch diese Woche angekündigt.

Eigentlich hieß es, dass Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre übernommenen Schirmherrschaften auch nach dem „Megxit“ weiter pflegen wollen. Und wenn „HEADFIT“ tatsächlich ein gefördertes Projekt von „Heads Together“ ist, müsste er doch eigentlich dabei sein.

Noch hat sich der Palast nicht zu den neuen Plänen von Herzogin Kate und Prinz William geäußert. Und so werden die Fragen so schnell wohl nicht verstummen.

Quelle: Hello!