Queen Elizabeth hat bereits ein hohes Alter erreicht. Doch wie hat sie das geschafft? ADELSWELT lüftet ihr Geheimnis.

Queen Elizabeth
Queen Elizabeth ist fitter als so manche 80-Jährige. Doch was ist ihr Geheimnis? © picture alliance / empics | Yui Mok

Queen Elizabeth hat ein stattliches Alter erreicht

Queen Elizabeth ist eine lebende Legende. Keine Königin vor ihr regierte so lange Großbritannien. Im April 2021 feiert die Regentin ihren 95. Geburtstag. Damit hat sie die durchschnittliche Lebenserwartung von Frauen in ihrer Heimat um 13 Jahre überschritten. Doch wie hat Queen Elizabeth es geschafft, so alt zu werden?

Zum einen hat die Königin natürlich gute Gene. Ihre Mutter Queen Mum wurde stolze 101 Jahre alt. Ihr Vater George VI. (†56) und Schwester Prinzessin Margaret (†71) hätten dieses Alter vermutlich auch erreicht. Jedoch waren beide starke Raucher. Der König starb 1952 an Lungenkrebs, Prinzessin Margaret musste 1985 ein Lungenflügel entfernt werden. Sie starb schlussendlich nach mehreren Schlaganfällen. Queen Elizabeth selbst ist strenge Nichtraucherin.

Königin setzt auf gesunde Ernährung

Experten wissen: Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf die Gesundheit. Auch Queen Elizabeth achtet auf gesundes Essen Wie ihr ehemaliger Palastkoch Darren McGrady verrät, isst die Königin am Tag vier leichte Mahlzeiten anstatt drei großer. Fast täglich kommt frischer Fisch auf den Speiseplan, der bekanntlich Cholesterin und Blutdruck senken kann.

Ab und zu gönnt sich die vierfache Mutter aber auch etwas Süßes. Laut ihrem ehemaligen Koch hat die Queen eine Schwäche für Schokolade. Allerdings bevorzugt sie die gesündere Variante mit einem hohen Kakaoanteil. Kakao enthält besonders viele Polyphenole und Flavanoide, Pflanzenstoffe, die im Körper freie Radikale in den Zellen unschädlich machen können. Alkohol genießt die Regentin nur wenig. Stattdessen bevorzugt sie grünen Tee, der gesünder ist und viele Antioxidantien enthält. Diese schützen den Körper vor Krebs, sind gut für die Gefäße und schützen ebenfalls vor Diabetes.

Sie geht regelmäßig zur Vorsorge

Doch nicht nur die Gene und Ernährung, erklären, warum Queen Elizabeth so alt geworden ist. Ein wichtiger Faktor ist auch ihr Zugang zur medizinischen Versorgung. Die Königin unterzieht sich regelmäßig einer ärztlichen Untersuchung. Denn auch die Queen weiß: Vorsorge ist der größte Feind von tödlichen Krankheiten.

Ein weiteres Geheimnis für das hohe Alter der Königin: Sie meidet die Sonne. Wenn sie einen öffentlichen Auftritt hat, trägt die Britin zudem immer einen Hut. Denn zu viel Sonneneinstrahlung lässt die Haut nicht nur schneller altern, sondern kann auch Hautkrebs verursachen.

Die Queen bleibt auch im Alter fit

Queen Elizabeth tut auch aktiv etwas für ihre Gesundheit. Sie bleibt auch mit über 90 Jahren in Bewegung. Zu ihren größten Leidenschaften gehört das Reiten. Obwohl Gleichaltrige sich aus Angst vor einem Sturz nicht mehr aufs Pferd schwingen würden, sitzt die Königin bis heute im Sattel.

Zudem bewegt sich die Monarchin gerne an der frischen Luft. Auf dem Anwesen von Schloss Balmoral geht die Mutter von Prinz Charles gerne wandern. Aber auch die langen Wege im Palast halten in Form – sie sind fast mit einem Spaziergang vergleichbar.

Geistig hält sich Queen Elizabeth ebenfalls fit. Sie liest jeden Tag verschiedene Zeitungen und befasst sich mit dem Tagesgeschehen. Zudem sollte man nicht unterschätzen, dass die Regentin eine Aufgabe hat. Wer das Gefühl hat, gebraucht zu werden, lebt länger. Und wenn die Königin so weiter macht, wird sie bestimmt über 100 Jahre alt.