Queen Elizabeth stehen unruhige Zeiten bevor. Gleich drei neue Bücher sorgen für ein Beben im Palast. Doch warum erscheinen sie gerade jetzt und welches Werk ist am gefährlichsten?

Drei neue Enthüllungsbücher sorgen für Kopfschmerzen bei Queen Elizabeth. Denn darin sollen dunkle Geheimnisse der Königsfamilie ans Licht kommen.
© dpa

Drei neue Enthüllungsbücher sorgen für Wirbel

Queen Elizabeth muss zittern. Drei neue Enthüllungsbücher sollen nämlich Geheimnisse ihrer Familie aufdecken. Und auf diese Schlagzeilen würde die Regentin sicher lieber verzichten. Doch was sind das für Bücher, die der Königin Kopfzerbrechen bereiten?

Seit Donnerstag (25.6.) ist „Meghan and Harry: The Real Story“ von Lady Colin Campbell im Handel. Die Aristokratin hatte vor einigen Jahren schon mit ihrem Buch über Prinzessin Diana für jede Menge Wirbel gesorgt. In ihrem neuen Werk bekommt vor allem Herzogin Meghan ihr Fett weg. „Meghans ganzes Leben ist ein Schauspiel. Da sie schon immer ein Star sein wollte, hat sie diesen Hang zur Übertreibung“, zetert Lady Colin Campbell. 

Die gut vernetzte High Society Lady will auch den Grund wissen, wieso es zum Krach mit der Königsfamilie kam: Herzogin Meghan soll sich bei der Geburtstagsparty von Prinz Charles daneben genommen haben.

Aber auch Prinz Harry bekommt einen fiesen Seitenhieb verpasst. Er sei „nicht der Hellste, eine Requisite“. So bissig kennt man Lady C.

Was führte zum angeblichen Streit zwischen Prinz Harry und Prinz William?

Dinge, die erst selbst noch nicht über sich wusste, erfährt Prinz Harry im Oktober auch in dem Buch „Battle Of Brothers: William And Harry –­ The Friendship And The Feuds“ von Robert Lacey. In dem Werk soll es darum gehen, wie die beiden Brüder bereits in der Kindheit miteinander rivalisierten.

Die letzten 18 Monate waren ein verheerender Zusammenbruch ihrer einst unzerbrechlichen Bindung“, heißt es in der Ankündigung. „Mit einer unübertroffenen Kenntnis des Palastlebens und dem Zugang zu einwandfreien Quellen untersucht Robert Lacey die unerklärliche Realität der Beziehung der Brüder, und erklärt, was passiert ist, als zwei Söhne für eine sehr unterschiedliche Zukunft erzogen wurden.“

Eigentlich hat Robert Lacey keinen schlechten Ruf. Er ist der historische Berater der Netflix-Serie „The Crown“. Ob er wirklich mehr über das geheime Leben der Prinzen weiß?

Was verraten die Sussexes?

Finding Freedom: Harry and Meghan and the Making of a Modern Royal Family“ ist aber wohl das mit größter Spannung erwartete Buch. Das Werk der Autoren Omid Scobie und Carolyn Durand erscheint erst am 11. August, ist aber aufgrund der hohen Vorbestellungen schon jetzt ein Bestseller. Doch worum geht es? In der Biografie, die auf einem Interview mit Herzogin Meghan und Prinz Harry beruht, soll es vor allem um die Entscheidung gehen, der Königsfamilie den Rücken zu kehren.

Auf dem Weg habe ich beobachtet, wie ein Paar seinen eigenen Überzeugungen treu geblieben ist und trotz widriger Umstände stark ist. Dieses Buch wird die endgültige Version ihres gemeinsamen Lebens erzählen, weg von den Schlagzeilen und Unwahrheiten. Obwohl ihre Geschichte größtenteils hinter Palastmauern stattgefunden hat, ist ihre Reise, um ein Leben voller Sinn und Freiheit zu schaffen, etwas, worin wir uns alle wiederfinden können“, verrät Omid Scobie.

Warum werden gerade jetzt so viel neue Bücher über die Royals veröffentlicht?

Dass gerade jetzt so viele Bücher erscheinen, ist kein Zufall. Denn die halbe Welt will wissen, was wirklich hinter den Palastmauern geschehen ist. Vor allem der angebliche Streit zwischen den Sussexes und den Cambridges ist seit Monaten das Thema in der Boulevardpresse. Mit den Büchern lässt sich also jede Menge Geld verdienen.

Meghan and Harry: The Real Story“ und „Battle Of Brothers: William And Harry –­ The Friendship And The Feuds“ können als Klatschlektüre behandelt werden. Da offenbar nur anonyme Quellen zitiert werden, ist der Wahrheitsgehalt strittig. Dennoch werden die brisanten Inhalte die Regenbogenpresse sicher einige Wochen beschäftigen.

Den größten Schaden könnte jedoch das autorisierte Buch von Herzogin Meghan und Prinz Harry anrichten. Alles was in „Finding Freedom“ steht, wird auf die Goldwaage gelegt werden. Ob sich die Sussexes damit einen Gefallen tun? Fraglich! Aber vielleicht hilft es ihnen, mit dem Kapitel Königsfamilie endlich abzuschließen.

Quellen: „Daily Star“, „The Guardian“, News.com.au