Schöne Nachrichten von den Royals: Fürst Albert und andere Adlige haben sich von dem Coronavirus erholt und sind wieder gesund.

 Während der Isolation hielt Fürst Albert mit seinen Kindern und Ehefrau Fürstin Charlène Kontakt über Videochat.  © picture alliance / AA
Während der Isolation hielt Fürst Albert mit seinen Kindern und Ehefrau Fürstin Charlène Kontakt über Videochat. © picture alliance / AA

Nach Corona-Erkrankung: Fürst Albert darf seine Kinder wiedersehen

Jeden Tag gibt es Berichte darüber, wie viele Neuinfektionen es mit dem Coronavirus gibt. Nicht erwähnt wird jedoch oft, wie viele Erkrankte wieder genesen sind. Auch in der Adelswelt gibt es diese Woche Grund zur Freude.

Fürst Albert von Monaco hat das Coronavirus so gut wie überstanden. Nach zwei Wochen der Quarantäne darf der Grimaldi-Chef wieder nach draußen. „Ich habe immer noch ein wenig Husten, aber wie ich von vielen Menschen weiß, geht der Husten noch für eine Weile weiter“, sagte der Monegasse dem „People“-Magazin.

Seit Dienstag befindet sich Fürst Albert nun auf dem Landsitz Roc Agel mit Fürstin Charlène sowie den gemeinsamen Zwillingen Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella. Auch wenn sein Arzt grünes Licht gegeben hat, möchte er den Kontakt zu seiner Familie aus Vorsichtsmaßnahmen erst einmal begrenzen. „Das Haus ist groß genug, dass ich mich isolieren kann. Wir haben ein extra Schlafzimmer am Ende des Flurs und die Kinder sind unten in Zimmern“, verrät der 62-Jährige. Auf das Wiedersehen freute sich Fürst Albert ungemein: „Ich hoffe, ich bekomme ein ,Willkommen zu Hause’-Schild“.

Prinz Charles ist wieder fit

Prinz Charles hat seine Corona-Infektion ebenfalls gut überstanden. Wie Sprecher seiner Residenz Clarence House mitteilen, muss der Brite nicht mehr in Selbstisolation. Bereits nach einer Woche darf der Royal seinen Rückzugsort Birkhall auf dem Balmoral-Anwesen wieder verlassen. In Großbritannien müssen Infizierte nämlich nur sieben Tage nach den ersten Symptomen in Quarantäne bleiben. Der 71-Jährige hatte nur mit milden Symptomen zu kämpfen.

Xenia von Sachsen ist erleichtert

Auch Xenia von Sachsen ist wieder unter den Lebenden. Nach drei Wochen darf die schöne Prinzessin ihre häusliche Quarantäne beenden. Xenia von Sachsen könnte darüber nicht glücklicher sein. Bei Instagram teilte die DJane ein Video, wie sie sich überglücklich im Gras wälzte. „21 Tage in einer Zwei-Zimmer-Wohnung waren hart“, gibt die alleinerziehende Mutter zu. „Aber es ist machbar und ich bin unendlich stolz auf Euch alle.“

Karl von Habsburg ist ebenfalls wieder gesund. Damit gibt es aktuell keinen Royal mehr, der an Covid-19 erkrankt ist.