Neuigkeiten von den Royals im ADELSWELT-Ticker: König Goodwill Zwelithini ist gestorben, König Harald bleibt krankgeschrieben und Gräfin Eloise geht bei ein Preisverleihung leer aus, bekommt jedoch eine Schleimdusche.

Zulu-König Goodwill Zwelithini ist im Alter von 72 Jahren gestorben (Archivbild aus dem Jahr 2000) © picture-alliance/ dpa | epa afp Jantilal

Der König der Zulu ist gestorben

Traurige Nachrichten aus Südafrika: König Goodwill Zwelithini ist tot. Das Oberhaupt der Zulu ist am 12. März im Alter von 72 Jahren im Krankenhaus gestorben. Der König wurde bereits im Februar wegen seiner Diabetes-Erkrankung in die Klinik gebracht. Dort soll er sich laut „News24“ mit dem Coronavirus angesteckt haben.

„Mit größter Trauer informiere ich die Nation über den Tod Seiner Majestät König Goodwill Zwelithini Kabhekuzulu, König der Zulu-Nation. Tragischerweise verschlechterte sich die Gesundheit seiner Majestät, als er noch im Krankenhaus war, und er starb in den frühen Morgenstunden“, erklärte Prinz Mangosuthu Buthelez.

Goodwill Zwelithini saß seit 1971 auf dem Thron. Der Zulu-König war teilweise umstritten. Er beschimpfte Homosexuelle, was später mit einer schlechten Übersetzung erklärte wurde, und verteidigte das Apartheid-System. Der Zulu-König hinterlässt sechs Ehefrauen und 26 Kinder.

König Harald bleibt krankgeschrieben

König Harald muss sich weiter schonen. Nach seiner Knie-Operation Ende Januar kann der Norweger seine Pflichten noch nicht wieder aufnehmen. Der 84-jährige Royal ist deswegen bis zum 11. April krankgeschrieben. Grund zur Sorge besteht offenbar aber nicht. „Der König erholt sich gut und setzt die Behandlung und das Training nach der Operation seines Sehnenrisses am Knie fort“, heißt es aus dem Palast.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Det Norske Kongehuset (@detnorskekongehus)

Gräfin Eloise geht leer aus

Dieses Mal hat es leider nicht geklappt. Gräfin Eloise ist bei den „Nickelodeon Kids Choice Awards“ leer ausgegangen. Die 18-Jährige war bei dem Kinderpreis in der Kategorie Lieblingsstar der Niederlande nominier. Nikkie de Jager alias „NikkieTutorials“ hatte am Ende jedoch mehr Stimmen.

Die berühmte grüne Schleimdusche gab es für Gräfin Eloise trotzdem. Die Tochter von Prinzessin Laurentien und Prinz Constanijn wurde unter dem Vorwand eines Fotoshootings nach Amsterdam gelockt. Dort wurde sie von einer Schleimbombe überrascht. Die ganze Folge ist in den Niederlanden am Sonntag zu sehen, bei Instagram gibt es jedoch schon einen Vorgeschmack.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nickelodeon Nederland (@nickelodeonnederland)