Große Angst in Schweden. In mehreren Regionen haben sich riesige Waldbrände ausgebreitet. Auch Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel müssen um ihr Schloss bangen.

 Die Waldbrände in Schweden breiten sich aus. Auch das Zuhause von Prinz Daniel und Kronprinzessin Victoria ist bedroht.  ©imago/PPE
Die Waldbrände in Schweden breiten sich aus. Auch das Zuhause von Prinz Daniel und Kronprinzessin Victoria ist bedroht. ©imago/PPE

Das Grundstück von Schloss Haga stand in Flammen

Es war ein riesiger Schock. Während Kronprinzessin Victoria mit ihrer Familie am vergangenen Samstag (14. Juli) ihren 41. Geburtstag feierte, brach auf dem Gelände von Schloss Haga ein riesiger Brand aus. Etwa 1000 Quadratmeter Grasfläche waren bereits verbrannt, bevor die Einsatzkräfte das Feuer in den Griff bekamen.  Noch ist die Gefahr jedoch nicht gebannt. Durch die heißen Temperaturen in Schweden herrscht nach wie vor Waldbrandgefahr. „Es ist so trocken, es brennt nur noch“, klagte Prinz Daniel bevor er wusste, welches Drama sich in in seinem eigenem Zuhause abspielte.

Schloss Haga ist nicht die einzige königliche Residenz, die vom Feuer bedroht ist. Auch Schloss Solliden, wo die Feier stattfand, ist von riesigen Waldflächen umgeben. Schon ein kleiner Funke, kann einen massiven Brand auslösen. So ist es bereits mehrfach in Schweden passiert. In drei Regionen wurde bereits der Ausnahmezustand ausgerufen. Kronprinzessin Victoria, die eigentlich mit ihrer Familie nun ihren Sommerurlaub genießen wollte, soll sich große Sorgen machen.

König Carl Gustaf dankt Einsatzkräften

Auch ihr Vater König Carl Gustaf ist entsetzt über die sich ausbreitende Naturkatastrophe. „Meine Familie und ich sind besorgt über die Entwicklung der Ereignisse rund um die große Anzahl von Bränden, die in diesem ungewöhnlich heißen und trockenen Sommer in unserem Land wüten. Gerade jetzt ist es ein großes Werk ist Brände zu bekämpfen und ihre schädlichen Auswirkungen zu minimieren“, erklärte König Carl Gustaf.

Ich möchte die Unterstützung der Königlichen Familie für all diejenigen ausdrücken, die von den Bränden betroffen sind. An alle Menschen – Rettungskräfte, Verteidiger, Pflegekräfte und Freiwillige, die in dieser angespannten Situation große Opfer bringen, um anderen zu helfen, möchten meine Familie und ich Danke sagen.“ Hoffentlich gibt es bald Regen.


Anzeige