Prinzessin Elisabeth von Belgien rückt immer mehr ins Rampenlicht. Doch wie tickt die künftige Königin eigentlich privat? Jetzt spricht jemand, der es wissen muss.

Edouard Vermeulen glaubt, dass Prinzessin Elisabeth das Zeug zur Modeikone hat.
© picture alliance/Hand Out Belgian Royal Palace – /BELGA/dpa

Designer über Prinzessin Elisabeth: „Sie weiß genau, was sie will“

Es ist eine spannende Woche für Prinzessin Elisabeth. Am Samstag hat die belgische Königstochter offiziell ihren Schulabschluss am UWC Atlantic College in Wales absolviert. Außerdem wurde bekannt, dass die 18-Jährige ab dem 31. August eine Militärschule besuchen wird.

Obwohl die Tochter von König Philippe und Königin Mathilde immer mehr in den Fokus rückt, ist relativ wenig über die Thronfolgerin bekannt. Viele fragen sich: Wie ist Prinzessin Elisabeth eigentlich privat? Designer Edouard Vermeulen bringt etwas Licht ins Dunkeln. Der belgische Modeschöpfer vom Modellabel Natan kleidete schon Königin Maxima, Prinzessin Claire und Königin Mathilde ein. Auch Prinzessin Elisabeth ist Fan seiner Kreationen. Bei den Feierlichkeiten zu ihrem 18. Geburtstag trug sie ein weißes Trenchcoat-Kleid von ihm. Das Outfit suchte sie vorher persönlich bei dem Modeschöpfer aus.

Auf die Frage von „RTL Info“, ob es kompliziert sei, die junge Belgierin anzukleiden, sagte er: „Nein, überhaupt nicht. Prinzessin Elisabeth ist sehr entschlossen. Sie weiß genau, was sie will.“ Auch sonst hat er nur Lob für die künftige Regentin „Prinzessin Elisabeth ist eine äußerst sanfte, entschlossene Person, und ich gebe zu, dass ich sehr, sehr beeindruckt war, dass sie sich so vieler Themen bewusst ist, dass sie sich für so viele Dinge interessiert. Ich gratuliere dem König und der Königin. Sie haben sie vorbereitet. Sie leben in dieser Welt, die die Welt von heute ist und nicht in einer Blase.“

Prinzessin Elisabeth wollte an ihrem großen Tag unbedingt ein weißes Kleid tragen, weil diese Farbe gut sichtbar ist und hervorsticht.
© picture alliance/Hand Out Belgian Royal Palace Ba/BELGA/dpa

„Mir ist klar, dass ich noch viel zu lernen habe“

Dass sich Prinzessin Elisabeth ihrer Rolle sehr bewusst ist, wurde auch bei der Zeremonie zu ihrem 18. Geburtstag deutlich. „Mir ist klar, dass ich noch viel zu lernen habe“, sagte die Thronfolgerin in ihrer Rede. „Ich werde mich in den kommenden Jahren auch darauf konzentrieren, zu versuchen, die Welt besser zu verstehen und sie zu verbessern, indem ich das Beste von mir selbst gebe. Das Land kann auf mich zählen.“