Große Überraschung für Sophie von Wessex. Die Gräfin wird nun auf ganz besondere Weise für die Ewigkeit festgehalten. Und auch von Kronprinzessin Mary gibt es Neuigkeiten.

Sophie von Wessex bekommt ihre eigene Statue und zieht damit mit der Queen gleich.
© picture alliance / Photoshop

Sophie von Wessex bekommt eigene Statue

Große Ehre für Sophie von Wessex! Die Schwiegertochter von Queen Elizabeth bekommt eine eigene Statue. Die Künstlerin Frances Segelman hat angekündigt, die Gräfin anlässlich des 100. Jahrestages der gemeinnützigen Stiftung „Vision Foundation“ verewigen zu wollen. Sophie von Wessex ist die Schirmherrin der Organisation, die sich für sehbehinderte Menschen einsetzt.

Wegen der Coronakrise kann die Adlige jedoch nicht auf traditionelle Weise für die Künstlerin posieren.Es wird das erste Mal sein, dass ein Mitglied der königlichen Familie bei einem virtuellen Live-Event für mich sitzt“, erklärte die Bildhauerin gegenüber der „Daily Mail“.

Frances Segelman fertigte 2008 bereits eine Statue von Queen Elizabeth aus Bronze an. „Sie ist einfach eine erstaunliche Frau. Ich habe buchstäblich fast geweint, als ich meine Arbeit beendet habe, weil ich das Gefühl hatte, dass ich so viel gelernt hatte, nur in ihrer Gegenwart zu sein. Sie ist eine ganz besondere Person“, erklärte die Künstlerin. Sie hat auch schon Prinz Charles und Prinz Philip verewigt. Die Statue von Gräfin Sophie soll 2021 enthüllt werden.

Kronprinzessin Mary tritt in Prinz Henriks Fußstapfen

Mary von Dänemark darf sich ebenfalls über eine besondere Ehre freuen. Die Kronprinzessin übernimmt den Vorsitz der Organisation „World Wide Fund for Nature“ (WWF) in Dänemark. Damit tritt die Frau von Kronprinz Frederik in ganz besondere Fußstapfen. Denn Prinz Henrik hatte den dänischen WWF 1972 gegründet. Der verstorbene Ehemann von Königin Margrethe war bis zu seinem Tod Präsident der Organisation. Jetzt wird seine Schwiegertochter sein Erbe fortführen.

„Wir haben nur eine Erde, und wir müssen uns um sie und die Tiere kümmern, wenn unsere Kinder und Generationen nach ihnen eine sichere und natürliche Welt haben sollen, in der sie aufwachsen können. Die Projekte, mit denen der WWF Dänemark auf der ganzen Welt zusammenarbeitet, sind wichtig für den Schutz unserer Wälder, Korallenriffe und vielfältigen Wildtiere. Es ist entscheidend, dass wir gemeinsam neue Lösungen finden, wie Menschen im Gleichgewicht mit der Natur leben können“, erklärte Kronprinzessin Mary in einer Pressemitteilung.

Quellen: Daily Mail, Hello, Kongehuset