Die spanische Königsfamilie absolviert ihren Sommerurlaub auf Mallorca. Im Marivent-Palast kam zu einem kleinen Unfall, bei dem Prinzessin Sofia verletzt wurde.

Königin Letizia, Prinzessin Leonor, Prinzessin Sofia und König Felipe verbringen den Sommer auf Mallorca. © picture alliance / abaca
Königin Letizia, Prinzessin Leonor, Prinzessin Sofia und König Felipe verbringen den Sommer auf Mallorca. © picture alliance / abaca

Spanische Royals lächeln die Schlagzeilen weg

Ihren Sommerurlaub verbringen die spanischen Royals traditionell auf Mallorca. Am Montag hatte die Königsfamilie ihren ersten offiziellen Auftritt auf der Insel. König Felipe und Königin Letizia besuchten mit ihren Töchtern die Stadt Petra. Dort schauten sie sich das Geburtshaus und Museum von Franziskanermönch Fray Junipero Serra an. Trotz der bösen Schlagzeilen um Juan Carlos in den letzten Tagen, wirkten die Royals gut gelaunt.

Prinzessin Leonor stützt ihre Schwester Prinzessin Sofia beim Ausflug durch die Stadt Petra.
Prinzessin Leonor stützt ihre Schwester Prinzessin Sofia beim Ausflug durch die Stadt Petra. © picture alliance / abaca

Prinzessin Sofia verletzt sich bei Sturz

Alle Augen waren auf Prinzessin Sofia gerichtet. Die 13-Jährige zeigte sich mit Krücke und Verband am rechten Knie. Doch was steckt dahinter? Offenbar kam es am Sonntag im Marivent-Palast zu einem kleinen Unfall. Prinzessin Sofia war gestürzt und verletzte sich am Knie. Die Wunde musste mit fünf Stichen genäht werden. Klingt schmerzhaft!

Während des Ausflugs konnte sich Prinzessin Sofia zum Glück auf ihre große Schwester verlassen. Prinzessin Leonor stützte die Verletzte beim Gang durch die Stadt.