Die spanischen Royals haben eine fiese Ohrfeige vom Volk bekommen. Ihre Umfragewerte gehen weiter in den Keller. Muss König Felipe nun seinen Vater ins Gefängnis bringen?

König Felipe, Königin Letizia und die Töchter Leonor und Sofia
König Felipe, Königin Letizia und die Töchter Leonor und Sofia versuchen alles, um die Herzen der Spanier zu gewinnen, doch im Moment beißen sie auf Granit. © picture alliance / abaca | Andrews Archie/ABACA

Spanisches Königshaus hat katastrophale Umfragewerte

Es ist so bitter! Erst am Montag (12. Oktober) feierten die spanischen Royals ihren Nationalfeiertag, doch offenbar konnten sie damit keine Skandale wettmachen. Eine neue Umfrage verrät jetzt, wie die Spanier wirklich über ihr Königshaus denken.

Das Ergebnis gleicht einer Ohrfeige. Nur noch 34,9 Prozent der 3000 befragten Spanier würden in einem Referendum für die Monarchie stimmen. 40,9 Prozent fordern eine Republik und der Rest ist unentschieden. Das berichtet jetzt die Nachrichtenagentur „Reuters“.

Skandal um Juan Carlos kostet Sympathiewerte

Damit haben sich das spanische Königshaus in den Sympathiewerten weiter verschlechtert. Noch im August 2019 sprachen sich 56 Prozent für die Monarchie aus und nur 34 Prozent favorisierten eine Republik. Mit anderen Worten: Innerhalb von 14 Monaten haben Königin Letizia und König Felipe knapp 14 Prozent Zustimmung verloren. Und es könnte noch schlimmer werden. Einige Spanier glauben schon nicht mehr daran, dass Prinzessin Leonor jemals Königin werden könnte.

Ein Grund dafür ist mit Sicherheit der Skandal um Juan Carlos. Der ehemalige König soll 100 Millionen Dollar Schmiergeld  für den Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Medina nach Mekka durch ein spanisches Firmenkonsortium erhalten haben. Anstatt sich den Vorwürfen zu stellen, floh der 82-Jährige ins Exil nach Abu Dhabi.

König Felipe muss seinen Vater „opfern“

Viele Spanier fordern Gerechtigkeit. Sie wollen, dass Juan Carlos für seine möglichen Verbrechen belangt wird. Möglicherweise ist das auch der einzige Weg, wie König Felipe die Monarchie retten kann. Nur wenn er beweist, dass sein Volk dem Königshaus vertrauen kann, könnte er das Ruder noch einmal herumreißen. Doch wird der 52-Jährige wirklich seinen Vater „opfern“ und ins Gefängnis bringen?