Artikel teilen

Archie Harrison Mountbatten-Windsor: 5 erstaunliche Fakten

Archie Harrison Mountbatten-Windsor wächst abgeschirmt von Presse und Palast im sonnigen Kalifornien auf. Diese spannenden Fakten über den Sohn von Harry und Meghan kennt deswegen längst nicht jeder.

Fakten über Archie Harrison

Ebenfalls zu den spannenden Fakten gehört, dass Archie zwar kein Prinz ist, aber in der Thronfolge dennoch Platz sieben belegt. © picture alliance / empics | Toby Melville

Archie Harrison Mountbatten-Windsors unbekannte Taufpaten

Archie Harrison Mountbatten-Windsor verbringt seine Kindheit ungestört abseits des Königshauses und von Paparazzi-Scharen. Fotos und Informationen über den Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan sind rar gesät. Selbst die Taufpaten von Archie behielten seine Eltern für sich. Ein absolutes Novum im Königshaus. Denn sonst werden solche Informationen immer öffentlich gemacht. Gemutmaßt wird jedoch, dass der kleine Rotschopf drei Paten hat.

Zu diesen soll Harrys ehemalige Nanny, Tiggy Pettifer, gehören. Sie soll für den Royal nach dem Tod von Prinzessin Diana wie eine Mutter gewesen sein. Auch Mark Dyer soll zu all jenen gehören, denen die Ehre einer Taufpatenschaft zuteil wurde. Der ehemalige Offizier der Waliser Garde und Ex-Stallmeister der Familie sei ebenfalls für den Adligen da gewesen, als seine Mutter 1997 bei einem Autounfall ums Leben kam. Zu guter Letzt bekam wohl auch Prinz Harrys langjähriger Freund Charlie van Straubenzee das Amt des Taufpaten für Archie übertragen. Der Prinz kennt den englischen Geschäftsmann bereits seit der Vorschule und diente ihm bei dessen Hochzeit mit Daisy Jenks im August 2018 als Trauzeuge.

Taufe Archie

Das Palast veröffentlichte zu Archies Taufe ein Foto mit der Familie. Ein offizielles Bild mit den Paten gab es nicht. © picture alliance / Photoshot

Sein Name wird für Drogen missbraucht

Meghan Markles Familie wäre nicht ihre Verwandtschaft, würde sie sich nicht einmal nach der Geburt eines Babys daneben benehmen. So geschehen kurz nach der Entbindung von Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Tyler Dooley, der Sohn von Meghans Halbbruder Thomas Markle Jr., betreibt seit einigen Jahren eine Cannabis-Farm in Oregon. Um damit noch mehr Geld zu machen, verhökerte er kurz nach der Geburt des neuen Familienmitglieds eine neue Marihuana-Sorte unter dem Namen „Archie Sparkle“. Auch diese Droge bescherte Tyler Dooley großen Reichtum – auf Kosten seiner Familie.

Archie Harrison

Zuckersüßes Video zum ersten Geburtstag von Archie.
© Save The Children, Prince Harry

Urenkel der Queen hat auch einen afrikanischen Namen

Auch diese Geschichte zählt zu den spannenden Fakten. Als Archie vier Monate alt war, war er erstmals mit seinen Eltern auf Reisen. Bei dem Besuch einer Wohltätigkeitsorganisation in Kapstadts Township Nyanga, bekam der Sohn von Herzogin Meghan und Prinz Harry ein ganz besonderes Geschenk. Die Teilnehmer des Mbokodo-Projekts gaben dem Kleinen einen afrikanischen Vornamen und tauften ihn Ntsika. Der Name in der Sprache des Xhosa-Volkes, dem auch Nelson Mandela angehörte, bedeutet übersetzt so viel wie „Säule der Stärke“, berichtet „ZEIT.de“.

Rätsel um die Haarfarbe von Meghans und Harrys Sohn

Lange Zeit wurde gerätselt, wem das erste Kind von Prinz Harry und Herzogin Meghan wohl ähnlicher sieht. Hat er wohl das schwarze Haar seiner schönen Mutter oder den roten Schopf seines adeligen Vaters geerbt? Als Archie Harrison Mountbatten-Windsor fünf Monate alt war, bestätigten die Sussex’, dass ihr Sohn ganz nach dem Vater geraten ist – inklusive roter Mähne. Doch als 2021 neue Fotos und Videos von Archie in den sozialen Netzwerken auftauchten, entbrannte die Diskussion um seine Haarfarbe erneut. Denn darin wirken Archies Haare für manche Betrachter nachgedunkelt. Um das Rätsel endgültig zu lösen, werden wir uns wohl gedulden müssen, bis Harry und Meghan selbst neue Aufnahmen von ihrem Sohn zeigen. Fakt ist allerdings: Der Mini-Royal ist zuckersüß.

Prinz George kannte Archies Namen bereits Monate vor dessen Geburt

Kannte Prinz George den Namen seines Cousins bereits vor seiner Geburt? Die Geschichte, die eine namentlich nicht genannte Britin „The Sun“ vier Monate vor Archie Harrisons Geburt erzählte, lässt darauf schließen. Sie hätte Prinz George, Prinzessin Charlotte und Carole Middleton beim Gassigehen mit ihrem Hund in Berkshire getroffen. Der Thronfolger spielte mit dem Vierbeiner und die Dame habe die Gelegenheit genutzt, um ein Gespräch mit dem Sohn von Prinz William und Herzogin Kate zu beginnen.

Sie fragte den damals Fünfjährigen nach dessen Namen, obwohl sie diesen natürlich bereits kannte. „Zu meiner Überraschung sagte er: ,Ich werde Archie genannt!’, und zwar mit einem breiten Grinsen im Gesicht!“ Diese kleine Geschichte ließ aufmerksame Royal-Beobachter nach der Verkündung des Namens von Herzogin Meghans und Prinz Harrys Sohn neugierig aufhorchen. Kannte der Mini-Royal den Namen seines Cousins bereits vorher oder war Prinz Georges Antwort bloß Zufall? Auch dieses Rätsel um Archie lässt sich so schnell wohl nicht lösen. Auch interessant: Prinzessin Anne: Alle Fakten über die Tochter der Queen

Die Autorin

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü