Artikel teilen

Charlène von Monaco: Neues Foto zeigt Fürstin verändert

Fürstin Charlène von Monaco zeigt sich zum ersten Mal seit ihrem Zusammenbruch. Das neue Foto der Blondine sorgt für Gesprächsstoff.

Charlène von Monaco: Neues Foto zeigt Fürstin verändert

So kennen die Fans Fürstin Charlène: geschminkt im schicken Kostüm. © picture alliance / abaca | Zabulon Laurent/ABACA

Fürstin Charlène zeigt sich nach Zusammenbruch

Endlich ein Lebenszeichen! Fast vier Wochen nach ihrem Zusammenbruch zeigt sich Charlène von Monaco wieder ihren Fans. Auf dem neuen Foto erscheint die Fürstin verändert. Ihr Gesicht wirkt hager, der Körper schmal. Die Auswirkungen ihrer schweren Erkrankung werden deutlich. Seit Monaten kämpft die Frau von Fürst Albert mit den Folgen einer Infektion. Deswegen kann sie Südafrika auch nicht verlassen. Denn ihre Ohren würden den Druck, der beim Fliegen entsteht, nicht aushalten.

[borlabs-cookie id=”instagram” type=”content-blocker”]

[/borlabs-cookie]

Frau von Fürst Albert zieht Kraft aus ihrem Glauben

Und dennoch: Das Foto von Fürstin Charlène strahlt Hoffnung aus. Die 43-Jährige lacht fröhlich in die Kamera. Ihre mentale Verfassung scheint trotz der Trennung von ihrer Familie gut zu sein. Vielleicht ist es auch der Glaube, der Charlène hilft. Um den Hals trägt die gebürtige Südafrikanerin einen Rosenkranz, vor ihr liegt eine aufgeschlagene Bibel. „God Bless“, also „Gott segne“, schreibt die Fürstin zu dem Foto. „Ich bin ein sehr gläubiger Mensch und ich bin Gott dankbar für jeden Tag, den er mir gibt“, sagte die Monegassin Anfang 2021 der Zeitschrift „Point de Vue“.

Und es ist sicher auch der Glaube an ein baldiges Wiedersehen mit ihren Zwillingen, der Fürstin Charlène Halt gibt. Wenn keine weiteren Komplikationen auftreten, soll die Frau von Fürst Albert noch diesen Monat nach Monaco zurückkehren – so Gott will.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü