Artikel teilen

Dänische Royals: Marie & Joachim sprechen über Schattenseiten

Die dänischen Royals Prinzessin Marie und Prinz Joachim haben der französischen „Point de Vue“ ein Interview gegeben. Darin sprechen sie über die Schattenseiten ihres königlichen Lebens. Der Sohn von Königin Margrethe verrät außerdem, was er über den Rücktritt von Prinz Harry denkt.

Dänische Royals: Marie & Joachim sprechen über Schattenseiten

Prinzessin Marie und Prinz Joachim leben seit über einem Jahr in Frankreich. „Es ist nicht so, dass wir immer selbst über unser Leben bestimmen. Ich finde, das sollten alle wissen“, sagte die Französin bereits 2020 im Bezug auf ihren Umzug. © picture alliance/dpa/MAXPPP | Marc Salvet

Prinzessin Marie und Prinz Joachim haben es schwer

Es ist nicht alles Gold, was glänzt. Davon können auch Prinzessin Marie und Prinz Joachim ein Lied singen. Mit dem Magazin „Point de Vue“ sprachen die dänischen Royals über die Schattenseiten ihrer Rollen. Der Sohn von Königin Margrethe gibt offen zu, dass es für ihn als Zweitgeborenen nicht einfach ist, seinen Platz zu finden. „Der Kronprinz muss einfach den Lauf der Dinge verfolgen. Aber für den Zweiten und die Frau der Person ist nichts definiert, weder schriftlich noch mündlich. Mein Vater hat die gleiche Unzufriedenheit kennengelernt und es nie geschafft, seinen Platz in der königlichen Familie zu gestalten“, so Prinz Joachim. Auch Prinz Henrik (†2018) haderte mit seiner Rolle. Er wollte mehr sein als nur Prinzgemahl.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Auch interessant: Die dunkle Seite der Monarchie: So schlimm ist es, ein Royal zu sein

So denkt der dänische Royal über Prinz Harry

„Es ist nicht immer einfach. Wir müssen alles selbst herausfinden, während wir in der Rolle der Nummer zwei in der Thronfolge bleiben“, erklärt der 51-Jährige. Seit September 2020 arbeitet er in Frankreich als Attaché für das dänische Verteidigungsministerium. Angesprochen auf den Rücktritt von Prinz Harry sagt der dänische Royal: „Ich habe großen Respekt vor Prinz Harry. Er ist sehr mutig. Er wagte es, seinem Herzen zu folgen.“

Prinz Henrik

Prinz Henrik hadert offenbar auch schon mit seiner Rolle als Royal. © H.K.H. Prinsesse Marie

Ihr Sohn möchte vergessen, dass er ein Prinz ist

In Frankreich haben sich Prinzessin Marie und Prinz Joachim ein neues Leben aufgebaut. Dort fühlen sie sich ein wenig freier als in Dänemark. Doch auch dort verfolgt sie ihr königlicher Status, was für ihren Sohn ein Problem zu sein scheint. „Ich mache mir keine Sorgen um Athena. Sie ist sehr vertraut mit ihrer Familiengeschichte. Für Henrik ist das anders. Er möchte nicht wirklich daran erinnert werden, wer er ist. Kinder sind nicht immer nett zueinander“, gibt Prinzessin Marie zu. Klingt ganz so, als würde der Elfjährige von seinen Mitschülern geärgert werden. Doch der kleine Prinz möchte nicht, dass sich seine Mutter Sorgen macht. „Er sagte zu mir: ‚Mama, es ist okay. Solange wir zusammen sind’“, so die gebürtige Französin.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Menü