Artikel teilen

Fürstin Charlène erklärt ihre neue Frisur

Fürstin Charlène von Monaco spricht das erste Mal über ihre neue Frisur. Mit ihrem Sidecut hatte die Frau von Fürst Albert für viele Reaktionen gesorgt.

Fürstin Charlène

Die abrasierten Haare von Fürstin Charlène sorgten für viel Kritik. Doch die Monegassin mag ihren Haarschnitt. © picture alliance / abaca | Pool/ABACA

Fürstin Charlène spricht über ihren Sidecut

Fürstin Charlène bricht ihr Schweigen. In der aktuellen Ausgabe der französischen „Point de Vue“ spricht die ehemalige Schwimmerin das erste Mal über ihre neue Frisur.

Im Dezember überraschte die Monegassin mit einem neuen Haarschnitt. Sie hatte einen Teil ihrer Haare abrasiert und präsentierte sich mit einem sogenanntem Sidecut. Viele fragten sich, was hinter dieser Typveränderung steckt. Wollte Fürstin Charlène mit dem Haarschnitt provozieren oder war es ein Zeichen ihres Kummers?

Dieser Haarschnitt ist meine Entscheidung“, erklärt die Zwillings-Mutter jetzt im Interview und fügt hinzu: „Ich wollte das schon lange, weil ich den Stil mag, das ist alles. Ich bin wahrscheinlich von allen Mitgliedern von Königsfamilien diejenige, die die unterschiedlichsten Frisuren ausprobiert hat, aber ich werde weitermachen. Das ist meine Entscheidung.“ Die gebürtige Südafrikanerin wird also auch in Zukunft neue Frisuren ausprobieren.

Fürst Albert mag die Frisur seiner Frau

Fürstin Charlène war auch nicht überrascht, dass ihre Frisur für viele negative Reaktionen sorgt. „Bemerkungen wie ,Was macht sie nur?’ und ,Das ist überhaupt nicht königlich’ kenne ich alle zu gut“, sagt die Frau von Fürst Albert. Sie kann es dennoch nicht nachvollziehen, warum ihre Haare so viel Aufmerksamkeit bekommen. Die 42-Jährige findet, dass es aktuell viel wichtigere Themen gibt, als ihr Aussehen.

Was andere denken, ist der Monegassin offenbar eh egal. „Was zählt ist, dass Jacques und Gabriella es lieben, ihre Mutter mit ihrer neuen Frisur zu sehen. Und nachdem der erste Überraschungseffekt vergangen ist, auch der Fürst es versteht und liebt“, betont die Fürstin. Gerüchte um eine Ehekrise dementiert die Fürst Lady von Monaco ebenfalls. Weiterlesen: Fürstin Charlène: „Ich stehe zu 1000 Prozent hinter Albert“

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü