Artikel teilen

Fürstin Charlène: Erster Termin in Monaco

Fürstin Charlène hat ihren ersten offiziellen Termin nach ihrem Klinikaufenthalt absolviert. Gemeinsam mit Fürst Albert und den Kindern schaute sie die FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft in Monaco an.

Fürstin Charlène beim Autorennen

Fürst Albert und Fürstin Charlène mit ihren Kindern Jacques und Gabriella. Louis Ducruet war ebenfalls dabei. © picture alliance / DPPI media | GREGORY LENORMAND

Fürstin Charlène absolviert ersten Termin nach Klinikaufenthalt

Feuerprobe für Fürstin Charlène! Nach etwa einen Jahr hat die Monegassin am Samstag ihren ersten öffentlichen Termin absolviert. Die 44-Jährige schaute sich die FIA-Formel-E-Weltmeisterschaft an. Mit von der Partie waren auch Fürst Albert und die gemeinsamen Kinder Prinz Jacques und Prinzessin Gabriella sowie Fürstenneffe Louis Ducruet.

Fürstin Charlène zeigte sich mit platinblonden Haaren. Mit der kurzen Frisur erinnert sie ein wenig an Roxette-Frontfrau Marie Fredriksson. Zu ihrem neuen Look trug die gebürtige Südafrikanerin einen dunklen Hosenanzug. An ihrem linken Ringfinger blitzte ihr Verlobungsring.

Fürstin Charlène mit Tochter

Charléne von Monaco kümmert sich liebevoll um ihre Tochter. © picture alliance / abaca | Piovanotto Marco/ABACA

Ihr Lächeln ist noch nicht wieder da, aber …

Insgesamt wirkte die monegassische Landesmutter wieder fitter. Während sie Ende des Jahres noch zerbrechlicher und schmaler war, scheint die Frau von Fürst Albert nach ihren Operationen nun zu alter Stärke zurückgekehrt zu sein. Der Klinikaufenthalt hat ihr offenbar gutgetan. Die meiste Zeit wirkte ihre Miene allerdings starr, nur selten zeigte sie ein Lächeln. Doch auch schon vor ihrer Krankheit gehörte sie nicht zu den Immer-Grinsenden-Royals.

Nach dem Rennen für elektrobetriebene Formelwagen fand sich die Fürstenfamilie auf der Tribüne ein. Fürst Albert und Prinz Jacques überreichten dem Belgier Stoffel Vandoorne die Siegertrophäe. Fürstin Charlène und Prinzessin Gabriella übergaben den Preis an den zweitplatzierten Mitch Evans. Jean-Eric Vergne erhielt seine Trophäe von Fürstenneffe Louis Ducruet.

Die 44-Jährige suchte immer wieder Kontakt zu ihren Kindern. Liebevoll legte sie ihre Arme um ihre Tochter, erklärte ihr das Geschehen. Während mache Kinder nach so einer langen Trennung vielleicht fremdeln würden, war davon nichts zu spüren. Fürstin Charlène ist zurück: für ihre Kinder und Monaco.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü