Artikel teilen

Herzogin Kate: Dieser Tod erschüttert sie

Herzogin Kate ist erschüttert. Der Tod einer jungen Lehrerin in London nimmt die dreifache Mutter besonders mit.

Herzogin Kate: Dieser Tod erschüttert sie

Vor ihrer Hochzeit lief Herzogin Kate selbst alleine durch London. Deswegen geht ihr das Schicksal der Frauen besonders nahe. © picture alliance / Photoshot | –

Herzogin Kate zeigt sich nach Frauenmord betroffen

Es kommt selten vor, dass sich Herzogin Kate persönlich zu Wort meldet. Doch nun gibt es einen traurigen Anlass. Sabina Nessa ist tot. Die Leiche der vermissten Lehrerin wurde am 18. September im Südosten Londons entdeckt. Die junge Frau wollte sich am Abend mit einer Freundin in einem Pub treffen. Doch dort kam sie nie an. Sabina Nessa wurde nur 28 Jahre alt. Zwei Männer wurden inzwischen wegen des Verdachts des Mordes festgenommen.

„Ich bin traurig über den Verlust einer weiteren unschuldigen jungen Frau auf unseren Straßen. Meine Gedanken sind bei Sabinas Familie und Freunden und all denen, die von diesem tragischen Ereignis betroffen sind“, schrieb Herzogin Kate bei Twitter. Sie unterzeichnete ihre Nachricht mit dem Buchstaben „C“ für Catherine.

Viele Fans waren gerührt von dieser Hommage. „Vielen Dank, dass Sie über das sprechen, was mit Sabina passiert ist. Es ist herzzerreißend. Sie sind ein Engel“, schrieb zum Beispiel eine Twitter-Nutzerin. Laut Adelsexpertin Roya Nikkhah wurde auf Bitte Herzogin Kate auch Blumen für Sabina niedergelegt.

[borlabs-cookie id=”twitter” type=”content-blocker”]

I am saddened by the loss of another innocent young woman on our streets. My thoughts are with Sabina’s family and friends, and all those who have been affected by this tragic event. C

— The Duke and Duchess of Cambridge (@KensingtonRoyal) September 24, 2021

[/borlabs-cookie]

Sie legte nach de Tod von Sarah Everard Blumen nieder

Es ist nicht das erste Mal, dass Herzogin Kate Anteil an dem schrecklichen Schicksal einer jungen Frau nimmt. Im März wurde die Londonerin Sarah Everard auf dem Heimweg angegriffen und ermordet. Die Frau von Prinz William legte damals Blumen aus einem Garten des Kensington Palastes an einer Gedenkstätte nieder.

„Sie wollte Sarah und ihrer Familie ihren Respekt erweisen“, erklärte eine Quelle gegenüber dem „Hello“-Magazin. „Sie erinnert sich, dass sie eine junge Frau war und nachts durch London gelaufen ist, bevor sie geheiratet hat. Es hat einen Nerv getroffen und sie wollte persönlich ein paar Blumen niederlegen.“

In Großbritannien sind innerhalb eines Jahres 180 Frauen von Männern getötet worden. Die Debatte um die Sicherheit von Mädchen und Frauen ist deswegen wieder neu entfacht.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü