Artikel teilen

Herzogin Kate: Warum alle über DIESE Szene mit Tom Cruise sprechen

Herzogin Kate und Prinz William besuchten die Filmpremiere von „Top Gun: Maverick“. Plötzlich ergriff Tom Cruise die Hand der schönen Adligen.

Herzogin Kate und Tom Cruise bei Top-Gun-Premiere

Charmant oder unangebracht? Tom Cruise nahm plötzlich die Hand von Herzogin Kate. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Dan Kitwood

Herzogin Kate und Prinz William besuchen Filmpremiere

Top Gun ist zurück! Nach 36 Jahren gibt es eine Fortsetzung des Kinostreifens mit Tom Cruise. Am Donnerstagabend feierte der Film in London Premiere. Unter den Gästen waren auch Herzogin Kate und Prinz William. Die 40-Jährige trug ein elegantes Kleid in Schwarz mit weißem Schulterbesatz. Der Designer ist Roland Mouret. Als Accessoires nutzte Herzogin Kate lange Ohrringe in Sternchenform von Robinson Pelham und eine schwarze Clutch von Alexander McQueen. Ihre braune Mähne trug die dreifache Mutter offen

Prinz William überraschte zudem mit einem modischen Detail. Seine Schuhe waren mit einem Kampfflugzeug-Logo bestickt. Dahinter verbirgt sich eine Anspielung auf den Film und die frühere Piloten-Karriere des Royals.

Herzogin Kate

Herzogin Catherine wirkt nicht sonderlich begeistert. © picture alliance / empics | Dan Kitwood

Tom Cruise nimmt Hand von Herzogin Kate

Über eine Szene auf dem roten Teppich sprechen heute alle! Tom Cruise ergriff die Hand von Herzogin Kate, um ihr die Stufen hoch zu helfen. Während es von Fanseite bereits heißt, dass Prinz William ganz eifersüchtig war (Soso!), sprach das Gesicht der Adligen Bände. So richtig begeistert schien die Brünette nicht zu sein. Eigentlich widerspricht diese Geste auch dem königlichem Protokoll. Denn Körperkontakt zu den Royals zu initiieren, ist ein Tabu. Andere wiederum loben Tom Cruise nun als „aufmerksam“ und „charmant“.

Prinz George und seine Geschwister sind neidisch

Wirklich eifersüchtig waren wohl nur die Kinder von Prinz William und Herzogin Kate. Laut dem Paar hätten Prinz George und seine Geschwister den Film auch gerne gesehen. „Er sagte, sie hätten ihren Kindern die Titelmelodie für den Film vorspielen lassen“, plauderte Premierengast Elise Everett aus, die mit dem 39-Jährigen gesprochen hatte. Zumindest Prinz George und Prinzessin Charlotte hätten den Film sehen dürfen. „Top Gun: Maverick“ hat eine Altersfreigabe von sechs Jahren. Prinz Louis wäre mit vier Jahren jedoch zu jung. Doch wie Herzogin Kate den kleinen Fans erklärte, durften ihre Kinder nicht mit. Denn schließlich sei am nächsten Tag Schule.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü