Artikel teilen

Herzogin Meghan: Fieser Seitenhieb gegen Jack Brooksbank?

Herzogin Meghan gerät nach ihrem Geburtstags-Video in die Kritik. Gibt es in dem Clip etwa eine fiese Anspielung auf Jack Brooksbank?

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan hat mit einem humorvollen Clip ihre neue Initiative angekündigt. Doch einige Briten nehmen ihr das Video übel. © picture alliance/AP Photo | Paul Edwards

Spielt Herzogin Meghan etwa auf Jack Brooksbank an?

Am Mittwoch (4. August) hat Herzogin Meghan ihren 40. Geburtstag gefeiert. Passend dazu stellte die Jubilarin ihre neue „40×40“-Initiative vor. In der humorvollen Kündigung versuchte Melissa McCarthy zunächst das neue Projekt erraten. „Ich weiß, was es ist“, erklärte die Komikerin im Video. Nach diversen Vermutungen fragte Melissa McCarthy auch, ob es eine Yacht-Party sein würde. Herzogin Meghan kommentierte das nicht. Sie fing an zu lachen und schaute verlegen zur Seite.

Viele Internet-Nutzer vermuten, dass es sich dabei um einen fiesen Seitenhieb gegen Jack Brooksbank handeln könnte. Der Mann von Prinzessin Eugenie wurde vergangene Woche bei einer Yacht-Party mit halbnackten Models erwischt. Die Bilder von dem feuchtfröhlichen „Arbeitstermin“ gingen daraufhin um die Welt. Viele User nehmen Meghan dieses Video deswegen übel. Schließlich kannte sie das Skript vorher.

Prinzessin Eugenie unterstützt Meghan

Prinzessin Eugenie scheint Herzogin Meghan und Melissa McCarthy das Video allerdings nicht übelzunehmen. Die Cousine von Prinz Harry unterstützt die Initiative seiner Frau sogar. „Um den 40. Geburtstag der lieben Meghan zu feiern, spende ich 40 Minuten an Förderung, um Frauen zu unterstützen, die zurück in die Arbeitswelt wollen“, schrieb Prinzessin Eugenie in ihren Instastories. Vom bösen Blut also keine Spur.

Bikini-Model entschuldigt sich für Oben-Ohne-Bilder

Inzwischen hat sich auch eines der Models zu Wort gemeldet. Erica Pelosini sind die Fotos auf der Yacht sehr unangenehm. „Normalerweise gehe ich nie oben ohne, aber mein Bikini wurde nass und ich beschloss, ihn auszuziehen“, sagte sie der „Daily Mail“. „Ich weiß, dass es für Jack und seine Familie nicht richtig aussieht. Sie taten mir sehr leid, als ich die Bilder von ihm umringt von drei Frauen sah, weil seine Frau nicht da war.“

Erica Pelosini findet, dass Jack Brooksbank durch die Fotos unrecht getan wird. „Es hat die Leute dazu gebracht, unangemessene Vermutungen anzustellen und voreilige Schlussfolgerungen zu ziehen, und es ist sehr verletzend, dass die Leute so denken. Es tut mir sehr leid, wenn ich Prinzessin Eugenie und Jack in Verlegenheit gebracht habe. Es war nicht angemessen für mich, oben ohne zu sein.“

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü