Artikel teilen

Ingrid Alexandra von Norwegen hat Corona – Palast verschweigt Details

Schlechte Nachrichten aus dem norwegischen Königshaus: Prinzessin Ingrid Alexandra hat sich mit Corona infiziert. Doch warum gibt der Palast keine genauen Informationen bekannt?

Ingrid Alexandra hat Corona

Norwegen macht sich Sorgen um Prinzessin Ingrid Alexandra. Die 17-Jährige ist die einzige Tochter von Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit. © picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Lise Aserud

Ingrid Alexandra von Norwegen leidet an Corona

Prinzessin Ingrid Alexandra hat Corona. Diese Nachricht hat das norwegische Königshaus am Sonntagabend (22. August) in einer Pressemitteilung bekannt gemacht. Darin heißt es: „Ihre Königliche Hoheit Prinzessin Ingrid Alexandra wurde positiv auf Corona getestet und ist zu Hause auf Skaugum isoliert. Die andere Kronprinzenfamilie wurde ebenfalls getestet, hat aber keine positiven Tests bestanden.“

Ungewöhnlich ist allerdings, dass der Palast keine genauen Informationen zum Gesundheitszustand der Thronfolgerin angibt. In anderen Fällen gaben die Königsfamilien schnell Entwarnung und sprachen von „geringfügigen“ oder „keinen Symptomen“. So passierte es zum Beispiel auch bei Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel. Wie also geht es Prinzessin Ingrid Alexandra? Wie entstand der Verdacht, dass die 17-Jährige infiziert sein könnte? Und wo hat sich die Thronfolgerin angesteckt? Diese Antworten bleibt das Königshaus aktuell schuldig.

Wie bedrohlich ist die Situation für Kronprinzessin Mette-Marit?

Als Vorsichtsmaßnahme werden Kronprinz Haakon und Kronprinzessin Mette-Marit ihre Termine absagen. Ursprünglich war geplant, dass der Royal am Montag bei der Ausschiffung der Jacht „Norge“ teilnimmt. Zudem plante das Paar zum 20. Gründungstag seiner Stiftung eine Feier in Asker abzuhalten. Das Jubiläum wird nun verschoben.

Viele Norweger fragen sich nun natürlich auch, wie groß die Gefahr für Mette-Marit ist. Die Kronprinzessin leidet an einer chronischen Lungenfribrose. Sollte sich die lungenkranke Norwegerin auch noch mit Covid-19 infizieren, könnte ihr Zustand schnell sehr ernst werden.  Allerdings soll die 48-Jährige gemäß mehreren Quellen bereits geimpft sein. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es aktuell aber nicht vom Hof.

Hier schreibt

Artikel teilen

Neueste Beiträge

Anzeigen

Menü